Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen "Bauer sucht Frau"-Stars heiraten in Wienhausen (mit großer Bildergalerie)
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen "Bauer sucht Frau"-Stars heiraten in Wienhausen (mit großer Bildergalerie)
13:48 19.05.2018
Von Christopher Menge
BildunterschriftBildunterschrift Quelle: Oliver Knoblich
Wienhausen

Dementsprechend emotional war die Trauung – trotz aller Formalien. Nadine war die Aufregung anzumerken, als sie mit ihrem Auserwählten über die Brücke auf die Trauinsel kam. Als die beiden vor der Standesbeamtin Andrea Rode saßen, konnte die 42-Jährige ihre Tränen nicht mehr unterdrücken. Trauzeugin Anja Meyer-Heidenreich stand ihr mit einem Taschentuch sofort zur Seite, Benny gab ihr einen Kuss und kraulte sie zärtlich im Nacken.

Millionen Fernsehzuschauer haben die Liebesgeschichte von der Cellerin Nadine Meyer und ihrem Bauern Benny verfolgt, beim bisherigen Höhepunkt ihrer Beziehung waren dann aber nur 14 Personen dabei. Am Samstag gaben sich die beiden auf der Trauinsel in Wienhausen das Jawort. "Es war sehr schön", sagte Nadine, die nun wie ihr Bauer Benny Morath mit Nachnamen heißt. "Wir haben im engsten Kreis geheiratet, es waren nur die wichtigsten Menschen dabei." Diese wären in ihrer schwierigen ersten Lebenshälfte ein "Wahnsinnsrückhalt, mit allem was dazu gehört" gewesen. Nadine und Benny wollen nun gemeinsam eine schöne zweite Lebenshälfte verbringen.

Die Standesbeamtin Andrea Rode erzählte kurz die Geschichte des Kennenlernens, die die TV-Zuschauer alle kennen. Bennys Freunde waren der Meinung, dass dem Hohentengener Landwirt eine Frau gut stehen würde und über die RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" lernte der 43-Jährige Nadine kennen und lieben. "Sie sind ein so naturverbundener und tierlieber Mensch – das passt", befand die Standesbeamtin. "Zu ihrem Glück fehlt nur noch ein Hund."

Rode erinnerte aber auch an die Schicksalsschläge, die die erste Lebenshälfte für beide bereit gehalten hatte. Benny hatte vor 14 Jahren einen schweren Unfall mit dem Quad. Nach Hirnblutungen und Koma sei es ein Wunder, dass er heute im Standesamt sitze, ohne das man ihm irgendetwas anmerke, so Rode. Und auch Nadine hatte schwere gesundheitliche Probleme, seit ihrer frühen Kindheit litt sie unter Adipositas, war stark übergewichtig, schon als Fünfjährige. Ihre erste Ehe scheiterte. "Die zweite Lebenshälfte soll jetzt die gute werden", sagte Rode.

Und dann kam der große Moment: Wie aus der Pistole geschossen kam bei beiden das "Ja" und nachdem sie sich die Ringe angesteckt hatten, folgte ein langer und inniger Hochzeitskuss – schließlich war zwar kein TV-Team anwesend, doch die beiden Fotografen wollten auch ein perfektes Bild haben.

"Benny trägt den Ring wegen der Herzlinie links", sagte Nadine Morath. "So wird das international gehandhabt." Zudem sei es für Benny als Rechtshänder beim Arbeiten besser. Nadine trägt den Ring dagegen – wie in Deutschland üblich – an der rechten Hand. "Wenn wir uns an den Händen halten, schließt sich der Kreis", sagte Morath. "Bei uns ist sowieso alles anders." Schließlich habe man sich auch über das Fernsehen kennengelernt.

Vor der Trauinsel warteten dann auch ein paar Fans der TV-Sendung, um persönlich zu gratulieren. "Bei der Sendung ist alles ehrlich. Da finden sich Paare – das ist doch schön", sagte Heike Amelung aus Celle. Für Nadine freue sie sich besonders. "Wir haben regen Anteil an der Geschichte der beiden genommen." Zudem kamen auch einige junge Gratulanten zu ihrer ehemaligen Kindergärtnerin.

Und Nadine? Die strahlte. "Ich bin sehr glücklich – jetzt kann ich sagen ,das ist meiner'", sagte sie, ehe die beiden im Klosterpark noch ein paar Fotos machen ließen.

Eine große Sause gibt es dann Anfang August im Schwarzwald, wo die beiden auf Bennys Hof leben. Die Bilder von der kirchlichen Trauung dort werden dann im Herbst bei RTL zu sehen sein. Der Sendetermin steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass dann wieder Millionen Fernsehzuschauer Nadine und ihren Bauern Benny zuschauen.