Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen Feinschliff für den Wienhäuser Schützenfestumzug
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Feinschliff für den Wienhäuser Schützenfestumzug
18:08 08.05.2018
Von Carsten Richter
Zwei Monate haben sie daran gearbeitet: Elisabeth Meyer (vorne links), Sarah Seils, (rechts), Ute Schrader, Yvonne Seils und Anna Seils (zweite Reihe, von links) sowie Christian Meyer (hinten) vor dem  – noch verhüllten – Wagen für das Schützenfest. Quelle: Oliver Knoblich
Wienhausen

Das Schützenfest in der Klostergemeinde hebt sich von den übrigen Veranstaltungen im Landkreis schon allein durch den großen Umzug durch mehrere Ortschaften ab. Ebenfalls exklusiv: Nicht ein Schützen- oder Schießsportverein, sondern die Dorfgemeinschaft ist Träger des Schützenfestes. Turnusmäßig ist nach vier Jahren wieder der Hauptort Wienhausen an der Reihe. Und auch diesmal wurde im Vorfeld fleißig an den Festwagen gewerkelt – so auch auf dem Hof von Familie Meyer an der Bungerstraße.

Freunde und Nachbarn helfen mit beim Bau – von der Ideenfindung bis zum letzten Schliff. Trotz langjähriger Erfahrung gibt es immer etwas hinzuzulernen. Sohn Christian ist auf den Wagen hinaufgestiegen und begutachtet die Verkleidung. "Filz nehmen wir nicht wieder, der wird so schnell schmutzig", sagt der 38-Jährige.

Zum Schutz vor Witterungseinflüssen haben die Helfer den Wagen mit Folie abgedeckt. "Hier, schauen Sie mal", sagt Friedrich Meyer und zeigt auf das Geländer. "An dieser Stelle sind noch Farben von vor 20 Jahren zu sehen." Das Geländer kann immer wieder verwendet werden. Doch die Motive wechseln mit jedem Schützenfest. Was sich Meyers für ihre Wagen – 2 von insgesamt 31 Gruppen – überlegt haben, bleibt wie immer bis zum Schluss geheim. Lediglich der Schriftzug "Eiszeit" ist unter der Folie zu erkennen. Was es damit auf sich hat? Abwarten.

Friedrich Meyer blättert derweil in einem Fotoalbum und schwärmt in Erinnerungen. An den Märchenwagen 1982 oder den Wagen mit Engeln und Teufeln vier Jahre später. Auch Elfen und Kobolde oder China waren schon Motive. "Zu 90 Prozent suchen wir uns lustige Themen. Politisches hatten wir bisher nicht", erzählt Meyer. Ganz Wienhausen ist gespannt, was sich die Gruppe diesmal hat einfallen lassen. Am Freitag wird das Geheimnis gelüftet.

Die Betreuungslücken vor und nach dem Unterricht schließen: Dieser ambitionierte Plan steht für dieses Jahr auf der Agenda der Samtgemeinde Flotwedel. Um das Ganztagsangebot an den Grundschulen sicherzustellen, hatte der Rat Kämmerer Ralf Thölke schon im Dezember beauftragt, einen Vorschlag auszuarbeiten.

Carsten Richter 01.05.2018

"Blumen & Ambiente" im Gutspark am Kloster in Wienhausen ist eine der Veranstaltungen, die sich wohl kein Gartenfreund entgehen lässt. Und selbst Menschen, die lediglich einen Balkon ihr Eigen nennen, kommen bei der Veranstaltung voll auf ihre Kosten. Bei dem riesigen Angebot an Pflanzen, Blumen und alles, was man benötigt, um das eigene Heim zu verschönern, kann man leicht ins Träumen geraten.

29.04.2018

Pausen effektvoll zu setzen, ist eine Kunst – und genau das glückte Franziska Mencz bei der musikalischen Lesung „Aller Tage Abend“ im Sommerrefektorium des Klosters Wienhausen. Auf Einladung des Kulturkreises Wienhausen las – ja, man kann fast schon sagen, inszenierte – die Schauspielerin am Freitagabend ausgewählte Passagen aus Jenny Erpenbecks Familiensaga. Begleitet wurde Mencz von Miran Zrimsek (Cello) und Michael Rettig (Klavier).

29.04.2018