Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen Henning Witte soll Bürgermeister in Wienhausen werden
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Henning Witte soll Bürgermeister in Wienhausen werden
18:39 13.09.2016
Wahl Klostergemeinde Wienhausen Quelle: CZ
Wienhausen

Ansonsten bleibt fast alles beim alten: Die CDU erhält wieder acht Sitze, die SPD drei, die Grünen zwei, die LUB verliert einen Sitz und ist künftig nur noch mit Helga Farr vertreten. Geschafft hat Einzelbewerberin Nadine Cammann den Einzug in den Wienhäuser Rat, sie erhielt 3,8 Prozent der Wählerstimmen.

Sicher ist, dass es einen neuen Wienhäuser Bürgermeister geben wird, denn Karl-Heinz Pickel war am Sonntag nicht mehr angetreten. Die CDU hatte Henning Witte als Bürgermeisterkandidaten ins Rennen geschickt und so soll es nach den Worten von Marco Knoop auch werden. In einer Fraktionssitzung sollen die entsprechenden Weichen gestellt werden. Witte hatte mit 633 Stimmen das beste Ergebnis aller Kandidaten erzielt. Den Stimmenzuwachs von 4,6 Prozent für die CDU sieht Knoop als Bestätigung für die die gute Kommunalpolitik in den vergangenen fünf Jahren. „54,3 Prozent sind ein ganz ordentliches Ergebnis“, sagt der CDU-Mann.

„Wir hätten uns mehr gewünscht“, gibt Kerstin Ackermann für die SPD unumwunden zu, die gegenüber der Wahl vor fünf Jahren 0,6 Prozent verloren hat. Die LUB büßte gegenüber 2011 3,3 Prozent der Stimmen und damit einen der beiden Sitze ein.

Der erstmals in den Rat gewählte Ingo Rodemann (Grüne) möchte in dem Gremium den Blick für die Natur schärfen. „Weniger abholzen, mehr Bäume pflanzen“, lautet sein Credo. Auch will er sich dafür einsetzen, dass die Denkmäler für die Gefallenen der beiden Weltkriege in einem ordentlichen Zustand sind und die Schicksale nicht in Vergessenheit geraten. Rodemann ist über die Bürgerinitiative für einen respektvollen Umgang mit Nutztieren zu den Grünen gestoßen.

Gewählt wurden:

CDU: Henning Witte, Marco Knoop, Günther Wedeking, Carsten Lehmann, Markus Santelmann, Christian Pickel, Kim Bea Rodenwaldt und Georg Walgenbach.

SPD: Andreas Knoke, Kerstin Ackermann, Henning Strojwasiewicz.

Grüne: Ingo Rodemann und Ulrike Olzien.

LUB: Helga Farr.

Einzelbewerberin: Nadine Cammann.

Von Joachim Gries