Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen Ostermarkt Wienhausen „ein Muss“
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Ostermarkt Wienhausen „ein Muss“
17:57 25.03.2012
Von Simon Ziegler
Ostermarkt in Wienhausen. Quelle: Simon Ziegler
Wienhausen

Seine Technik ist spektakulär: Mittels eines Lichtbogens wird eine Flamme elektrisch erzeugt. Es entsteht eine Hitze von 10.000 Grad, die es ihm ermöglicht, Stahl zwischen einem und fünf Millimeter Breite so zu schneiden, dass ganz präzise Figuren entstehen.

Auch bei „Ei-Künstlerin“ Rita Bloom aus Seesen tummeln sich die Besucher. Sie hat vom Straußenei bis zum Zwergwachtelei alles im Sortiment und mit ganz verschiedenen Techniken kleine Kunstwerke geschaffen – zum Beispiel ein Straußenei mit Hannover-96-Emblem: „Fußball-Motive sind ein Gag“, sagt die Künstlerin. Holzarbeiten, Keramik, Textilkunst oder Floristik - am Wochenende buhlten 90 Stände auf dem Ostermarkt um die Gunst der Gäste. Und die kamen zahlreich. Bis gestern Abend wurden mehrere tausend Menschen erwartet. Natürlich profitiere man vom herrlichen Wetter, sagte Kurt Kollmann vom Verkehrsverein Flotwedel. Dass inzwischen viel Stammpublikum zum Kloster kommt, ist kein Geheimnis. „Man findet hier alles, was man sucht. Vor allem das Ambiente ist toll. Der Ostermarkt ist ein Muss“, sagte Magrit Fröhlich aus Celle.