Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen Pures, überschäumendes Barock
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Pures, überschäumendes Barock
18:24 17.06.2012
Wienhausen

Ein Programm, in dem sich Eingängigkeit und höfische Grazie aufs Angenehmste miteinander verbanden. Dazu trug nicht zuletzt der Sänger und Tänzer Nils Badenhop bei, der nicht nur mit mal dramatischem, mal vergnüglichem höfischem Gesang, sondern auch mit barocken Suitentänzen die Opulenz ungezähmter Lebensfreude jener Epoche miterlebbar machte. Damit fügte er sich akkurat ein in das Spiel der sechs Instrumentalisten, die mit Kompositionen unter anderem von Monteverdi, Corelli, Rameau und Leclair zwischen italienischem und französischem Barock musikantisch lustwandelten.

Enorm leichtfüßig wirkte ihr Zugang zu diesen komplexen Notentexten. Mit unbändigem Spielwitz und überlegenem Gestaltungsvermögen – gepaart mit rhythmischer Prägnanz und ausgelassenem Temperament – zeigten sie, wie viel virtuose Details die Komponisten jener Zeit auf engstem Raum zu drängen imstande waren, ohne der Musik die Luft abzuschnüren. Dabei erreichten sie eine emotionale Tiefe, die man so in der Barockmusik nur selten erlebt. Das war kein akademisches Spiel auf Instrumenten, das war pures, überschäumendes Barock mit einer beispielhaften Balance aus höfischer Noblesse und virtuosem Draufgängertum.

Von Rolf Dieter Diehl