Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wienhausen Verein betreut Weihnachtsmarkt
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen Verein betreut Weihnachtsmarkt
16:59 02.12.2011
Mit Schnee wie im vergangenen Jahr ist heute und morgen auf dem Weihnachtsmarkt in Wienhausen nicht zu rechnen. Quelle: nicht zugewiesen
Wienhausen

In den vergangenen Jahren wurde der Wienhäuser Weihnachtsmarkt von der Tourismus Region Celle veranstaltet, jetzt hat ein Marktteam unter dem Dach des Verkehrsvereins Flotwedel die Organisation übernommen. Eine gute Atmosphäre ist den Aktiven ganz wichtig.

WIENHAUSEN. Wenn der Wienhäuser Weihnachtsmarkt heute mit 98 Ständen im alten Ortskern und am Kloster öffnet, kann das Marktteam die Früchte seiner Arbeit betrachten. Monatelang haben sich Conrad Nölke, Karl-Heinz Pickel, Kurt Kollmann, Franz Ligowski, Erika und Manfred Schlote, Klaus Eisermann und Friedrich-Wilhelm Oberste-Lehn um die Vorbereitungen gekümmert. Zum Schluss trafen sie sich wöchentlich, um Details zu besprechen, denn heute und morgen soll alles klappen.

„Es ist ein Gemeinschaftsprodukt“, sagt Pickel und umreißt die Anstrengungen, die das Team unternahm, um den Weihnachtsmarkt, der nach jahrelanger Regie durch die Tourismus Region Celle jetzt erstmals wieder vom Verkehrsverein Flotwedel in Wienhausen und vom Marktteam organisiert wird, zum Erfolg zu führen. Das geht mit dem Schmuck an den Markteingängen los, wo Edeltannen postiert sind. „Später werden hier vielleicht Pforten aufgebaut“, sagt Pickel und deutet an, dass noch längst nicht alle Ideen verwirklicht wurden.

Heute beim Aufbau wird der Verein an die Standbetreiber Kaffee ausschenken und Kekse anbieten, denn die Stimmung soll von Beginn an gut sein. Es werde darauf geachtet, dass die Stände weihnachtlich geschmückt sind, „wir helfen auch mit Tannen aus“, sagt Pickel. Geplant sei auch eine Befragung der Stände, um Ansätze für Verbesserungen zu haben. „Wir wollen ein gutes Flair und ein gutes Miteinander“, sagte der Wienhäuser Bürgermeister.

Mit Blick auf mögliche Regenfälle habe man die Standanordnung entlang des Klosterparks so geändert, dass die Besucher auf der befestigten Straße gehen können. Parkplätze sollen ausreichend zur Verfügung stehen, an der Oppershäuser Straße auf den Wiesen von Hoppe und an den Sportanlagen.

Im Biergarten von Kollmann sind feste Buden aufgebaut. „Es ist wie ein kleines Dorf“, sagt Erika Schlote. Hier spielt heute Abend eine Gruppe aus Bockelskamp Blasmusik. Morgen tritt wieder der Posaunenchor auf. „Auch der Weihnachtsmann kommt“, verspricht Schlote.

Von Joachim Gries