Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Ahnsbeck Break the Ground startet wieder
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Ahnsbeck Break the Ground startet wieder
18:34 17.06.2012
Foto der Band RAGE, einer der TOP ACTS auf dem Festival 2012!! - Bild : Veranstalter!! Quelle: Timo Kastern
Ahnsbeck

Der Boden duftet nach frisch geschnittenem Gras, doch die Wiese auf der es liegt, ist bereits mit einem Sichtschutzzaun eingerahmt, eine Woche vor Beginn des vierten Metalfestivals „Break the Ground“ sind in Ahnsbeck am Donnerstagabend bereits die groben vorarbeiten abgeschlossen.

„Wir fangen dieses Jahr schon eine Woche eher mit den Vorbereitungen an, dann haben wir hinten heraus mehr Zeit für die Details“, erläutert Thorben Gross den Zeitplan. Zusammen mit Matthias Thies organisiert Thorben Gross nun schon zum vierten Mal das Hardcore-Metalfestival, welches am kommenden Donnerstag beginnt.

Es wird, wie schon in den vergangenen Jahren, eine gute Mischung der verschiedensten Metal-Richtungen geben, darauf legen die beiden Organisatoren besonderen Wert. Natürlich geht auch „König-Fussball“ dieses Jahr nicht am Metal-Festival spurlos vorbei: „Wir haben einen großen Public-Viewing Bereich gleich hinter dem Festival-Gelände eingerichtet, dort werden natürlich alle Spiele der EM übertragen, der Eintritt ist kostenlos und auch für Besucher ohne Event-Ticket möglich.“ so Thies.

Am bestehenden Konzept der Veranstaltung wurde nichts geändert, in den Details schon, so gibt es dieses Jahr fließend Wasser auf dem Camping-Gelände und verbesserte sanitäre Einrichtungen. Auch auf dem Festival-Gelände selbst sorgt ein großzügig ausgedehntes kulinarisches Angebot für das leiblicher Wohl der Besucher, schließlich werden wieder über 1000 Gäste an den vier Veranstaltungstagen erwartet, die nun weitaus mehr als nur Bratwurst verzehren können.

Auch musikalisch halten die Veranstalter weiter am etabliertem Konzept fest: Am Donnerstag gibt es ab 19 Uhr wieder einen Newcomer-Contest bei dem sich junge Bands dem Publikum und einer Fachjury stellen werden.Am Ende zählt die Meinung der Zuschauer und die der Jury zu gleichen Teilen, es wird also wieder spannend für den Nachwuchs.

Am Freitag dann schlägt die Stunde der etablierten Metalbands unter die sich gleich zwei Celler Bands mischen: so werden die Celler Newcomer „Anthropophagist“ um 16 Uhr das Festival offiziell eröffnen und die Jungs von „Nebukadnezar“ mit ihrem babylonischem DarkMetal ab 1 Uhr Nachts den ersten Tag beenden. Dazwischen spielen ab 17Uhr nacheinander : „Headshot“, Rezet, Sacred Steel, Cripper und Hail of Bullets.

Am Sonnabend geht es bereits um 14 Uhr weiter, dann spielen die Bands: Out of Mind, Discreation, Plenty of Nails, Steelpreacher, Mob Rules, The Vision Bleak, Milking the Godmachine, RAGE und Bloodwork. Tickets gibt es an der Abendkasse: „All in“ Ticket 29,90€, Donnerstag 5€, Freitag 12€ und Sonnabend 18€.

Alle Infos auch auf www.break-the-ground.de

Von Timo Kastern