Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Ahnsbeck Donnerstag startet "Break the Ground"
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Ahnsbeck Donnerstag startet "Break the Ground"
17:17 14.06.2011
Die Organisatoren Matthias Thies (links) und Thorben Gross - sind mit dem Ergebnis des Vorverkaufs zufrieden . Quelle: Timo Kastern
Ahnsbeck

Noch ist es ruhig auf dem Festival-Gelände in Ahnsbeck. Die Bühne steht bereit und die Technik ist schon auf dem Weg, um Donnerstagmorgen kurz vor Festival-Beginn an die Stromgeneratoren angeschlossen zu werden. Auch im Organisations- Büro der beiden Veranstalter Thorben Gross und Matthias Thies deutet noch nichts auf den Stress der kommenden Tage hin.

„Der Vorverkauf ist beendet und wir sind mit dem erzielten Ergebnis zufrieden. Es sind wieder mehr Karten als im letzten Jahr verkauft worden, was den Trend nach Expansion der Veranstaltung unterstreicht“, so Gross. Dieses Jahr haben die Veranstalter mit ihrem gut 30-köpfigen Team die Pfingstfeiertage genutzt, um das Festival-Gelände einzuzäunen und die Infrastruktur vorzubereiten. Hierbei können sie auf die Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre zurückgreifen und ihren Blick auf die Verbesserung von Details konzentrieren, um das Musikerlebnis für die Besucher noch angenehmer zu gestalten.

So wird es dieses Jahr neue, größere Sanitäranlagen geben und das Campen direkt am Auto möglich sein, das viele Besucher sehr schätzen. Die Parksituation soll sich dadurch entspannen und Platz geschaffen werden für steigende Besucherzahlen.

Musikalisch haben sich die Veranstalter breiter aufgestellt: „Wir haben dieses Jahr bewusst nicht die „ganz großen“ Haupt-Acts, dafür aber ist die Bandbreite des „Metal“ größer geworden, was dann auch ein breiteres Publikum ansprechen wird. Die Qualität ist dadurch nochmals gestiegen“, so Thies. Morgen beginnt das Festival um 19 Uhr wieder mit einen Newcommer-Bandkontest, bei dem sich acht Nachwuchs-Bands der Jury stellen. Freitag um 16 Uhr geht es dann richtig los: 16 Band spielen an zwei Tagen. Karten gibt es an der Abendkasse, auch zum Campen ist ausreichend Platz vorhanden.

Am Freitag spielen: 16 Uhr Empiresfall; 17 Uhr Metadone; 18 Uhr Burden of Greef; 19 Dark Age; 21 Uhr Powerwulf ; 22.45 Uhr Suidakra und um 0.30 MotorJesus.

Am Sonnabend treten auf: 14 Uhr Collateral Damage; 15 Uhr Diary about my Nightmares; 16 Uhr Kingdom of Salvation; 17.20 Uhr Damnation Defaced; 18.30 Uhr Ketzer; 19.50 Uhr Lay Down Rotten, 21.20 Uhr Alestorm; 23 Uhr Tankard und um 0.45 Gorilla Monsoon.

Am Sonntag wieder einen Frühschoppen geben, zudem insbesondere auch die Anwohner eingeladen sind. Der Eintritt ist frei, zum Ausklang gibt es Musik vom Plattenteller.

Von Timo Kastern