Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Ahnsbeck Info-Tafel an Gedenkstein in Ahnsbeck enthüllt
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Ahnsbeck Info-Tafel an Gedenkstein in Ahnsbeck enthüllt
18:01 13.11.2017
Mit einem Gedenkstein erinnert Ahnsbeck an seine langjährige Patenschaft mit Dedelstorf. Quelle: Heinz Schütte
Ahnsbeck

1964 bekamen fünf Wehrpflichtige den Auftrag, einen Gedenkstein zu erschaffen, der an die Aufstellung der Panzerartilleriebatterie am 1. Oktober 1962 erinnern sollte. Spieß Heinz Schütte und Batterieoffizier Leutnant Henning Sturm bemühten sich anschließend darum, eine Gemeinde im Celler Ostkreis für eine Patenschaft zu gewinnen. Fündig wurden sie in Ahnsbeck.

So begann 1964 eine Patenschaft, die knapp 30 Jahre halten sollte. 1993 ging sie nach der Standortauflösung in Dedelstorf zu Ende. Eine Traditionsgemeinschaft rettete die Patenschaft bis in die Gegenwart. Gleichzeitig zog der Gedenkstein nach Ahnsbeck um.

2005 erhielt der Stein einen neuen Schriftkranz aus Edelstahl. Doch eine Info-Tafel über die Patenschaft fehlte. Der ehemalige Spieß Schütte, der inzwischen ebenfalls nach Ahnsbeck umgezogen war und sich um den Stein kümmert, stieß mit diesem Anliegen bei Bürgermeister Ulrich Kaiser auf offene Ohren.

Rund 35 Gäste wohnten der Zeremonie bei und erlebten die Enthüllung der Tafel durch den ehemaligen Soldaten Hinrich Bruns. "Der bis dahin stumme Stein hat von nun an etwas zu erzählen", freute sich Schütte.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt