Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Beedenbostel Sportlicher Sonntag beginnt mit Gottesdienst
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Beedenbostel Sportlicher Sonntag beginnt mit Gottesdienst
10:33 10.09.2013
Weitere Informationen und Bilder vom Sportsonntag finden Sie im Internet unter www.mtv-beedenbostel.de. Quelle: nicht zugewiesen
Beedenbostel

Der MTV Beedenbostel hatte zum Sportsonntag aufgerufen und es kamen etwa 150 Beedenbosteler, um sich daran zu beteiligen.Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem Open-Air-Gottesdienst. Nach einem gemeinsamen Mittagessen begann der sportliche Teil mit dem traditionellen Fußballturnier der Beedenbosteler Vereine, bei dem sechs Freizeitmannschaften um den großen Wanderpokal spielen. Die Feuerwehr als Vorjahressieger konnte den Pokal erfolgreich vor der Gardinenstraßen-Auswahl und dem Schützenverein erfolgreich verteidigen. In der Pause präsentierte die Judosparte unter dem Beifall der Zuschauer ihre spektakulären Würfe. Außerdem konnten Kinder und Erwachsene ihre Schnelligkeit bei der „Stadionrunde“ messen. Für jeden Aktiven gab es im Anschluss Preise. Das Rahmenprogramm mit einer Hüpfburg, Kinderspielen und leckeren Speisen rundete diesen sportlichen Sonntag ab.

Die Niedersächsische Landesmeisterschaft Inlineskating fand in diesem Jahr in Wathlingen statt. Dieses Event wurde veranstaltet vom MTV Beedenbostel und Skate-Team Celle. Der MTV Beedenbostel ging mit 20 Teilnehmern an den Start.

Auf die Halbmarathondistanz gingen Wiebke Tiedt und Maret Behr, die sich auf dem vier Kilometer langen Rundkurs in verschiedenen Gruppen einsortierten und im Windschatten versuchten, dem starken Wind zu entgehen. Doch die Rechnung ging leider nicht auf, sie verloren den Anschluss an die Gruppe und kämpften zu zweit gegen den Gegenwind über die Strecke.

Maret Behr trotzte dann ganz allein gegen den Wind an. Nach fünf Runden waren beide im Ziel und konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Wiebke Tiedt kam in der AK 30 mit einer Zeit von 51:37 aufs Treppchen und erhielt die Silbermedaille. Für Maret Behr war es der erste Wettkampf über die Halbmarathondistanz in einer Zeit von 1:00:14. Sie startet in der Jugendklasse und war sichtlich stolz auf ihren vierten Platz bei der Landesmeisterschaft.

Bei den Kinderrennen gingen 14 Kinder in den Zweikampf mit einem Einzelzeitlauf über 200 Meter und dann auf die vier Kilometer. Die jüngeren Kinder absolvierten einen Rollgewandheitslauf.

Beim Halbmarathon für Fitnessläufer gingen Jürgen Dobberkau, Dr. Heiko Ullrich und Nicklas Ullrich an den Start. Hier haben die Fitnessläufer Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen, denn kein Profiskater darf dort starten. Niclas Ullrich, AK Jugend, kam mit einer Zeit von 50:09 auf den dritten Platz, während Heiko Ullrich verletzt ausscheiden musste und Jürgen Dobberkau nur wenige Sekunden später ins Ziel kam. Er belegte in der AK Master den 13. Platz.

Zum Schluss wurde das Teamzeitfahren unter den Vereinen ausgetragen, was ein Zuschauermagnet ist. Hier gingen bei den Schülern zwei Teams an den Start und belegten den dritten und vierten Platz und wurden Dritter bei der Landesmeisterschaft über vier Kilometer.

Weitere Ergebnisse Schüler Zweikampf:

Schüler D: 1. Luca Wundram, 2. Alma Anton, 3. Melia Behr, 5. Indira Nothnagel.

Schüler C: 1. Mattheo Krümmel, 4. Anneke Anton, 10. Melina Buhr, 12. Frieda Thies.

Schüler B: 2. Friederike Dobberkau, 7. Emily Kahn, 9. Paula Bolte, 12. Laura Bothe, 13. Bibiana Nothnagel.

Schüler A: 5. Carolin Buch.

Von Michael Franke