Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Auto brennt nach Spritztour aus
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Auto brennt nach Spritztour aus
17:16 02.08.2010
Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte im Einsatz, um das brennende Auto und die Flammen auf dem Stoppelacker in Bargfeld zu löschen. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Bargfeld

Die beiden 15-Jährigen hatten mit dem VW Polo ihrer Eltern einige Runden auf einem Acker gedreht, als das Fahrzeug plötzlich Flammen fing. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten, dass sich das Feuer weiter ausbreitete.

Gegen 18.30 Uhr meldete nach Angaben der Polizei ein Anrufer einen Fahrzeugbrand nahe der Straße „Unter den Eichen“. „Wir haben das brennende Feld gesehen und aufgrund des Rauches erst sehr spät das Fahrzeug entdeckt“, berichtet Frank Kükemück, der Eldinger Ortsbrandmeister. „Insgesamt haben rund 1500 Quadratmeter Stoppelacker in Flammen gestanden“, schätzt er. Mit 50 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen aus Hohne, Hohnhorst, Eldingen, Lachendorf und Steinhorst sei der Brand nach einer Stunde gelöscht worden, so Kükemück

Eine ebenfalls entsandte Streife der Celler Polizei ermittelte, dass zwei 15-Jährige mit dem Fahrzeug gefahren waren. Die Beamten fanden ebenfalls heraus, dass die beiden Jugendlichen auch auf öffentlichen Straßen mit dem Polo unterwegs waren – ohne Fahrerlaubnis, jedoch mit Duldung der Eltern. Gegen die jungen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, auch gegen die Eltern wird ermittelt. Die Brandursache ist nach Auskunft von Kükemück noch unklar. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Von Christian Uthoff