Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Band "Piccadilly" tritt auf Eldinger Silvesterparty auf
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Band "Piccadilly" tritt auf Eldinger Silvesterparty auf
11:45 07.12.2017
Von Audrey-Lynn Struck
Detlev Lemke (auf beiden Fotos links) und Reinhard Dehmel (kleines Foto unten rechts) stecken bereits mitten in den Proben für den großen Auftritt. Auf der Silvesterparty werden sie dann von Keyboarder Gert Drögemüller (kleines Foto unten links) unterstützt. Quelle: Oliver Knoblich
Eldingen

"Als der Wirt Nikola Franceschini uns gefragt hat, haben wir alle, ohne vorherige Absprache, sofort abgelehnt", erinnert sich Bassist Detlev Lemke. Der Gastronom war auf Lemkes Silberhochzeit, bei der die Band einen kurzen Auftritt hatte, auf "Piccadilly" aufmerksam geworden. Selbst nach der Absage ließ Franceschini nicht locker und hatte schließlich mit seinen Überredungskünsten Erfolg.

"Piccadilly" wird neben aktueller Musik auch viele Hits von früher präsentieren. "Schließlich sind wir damit groß geworden", sagt Sänger Reinhard Dehmel. Damals hatten die 16- und 17-jährigen Eldinger schnell durch die Musik zueinander gefunden. Zu fünft gründeten die Jugendlichen 1967 eine Band und dann ging es auch schon los. Mit Radios als Verstärker zogen die Jungmusiker zum Üben durch Eldingen. "Niemand von uns konnte Noten lesen. Wir haben immer etwas im Radio gehört und dann nach Gehör gespielt", so der 65-jährige Dehmel.

Zu Beginn ihrer Karriere glichen sie noch beim Karaoke der Celler Tanzband "Muchos" die dünne Publikums-Beteiligung aus und durften bisweilen auf der Bühne selbst einige Songs spielen. Schon bald hatte "Piccadilly" eigene Konzerte, einen Manager und tourte durch den Celler Landkreis. Insbesondere im Gifhorner Umland waren sie sehr aktiv. Neben ihrer Berufsausbildung hatten die Musiker bisweilen 50 Auftritte pro Jahr. Als die Band mit Keyboarder Gert Drögemüller Zuwachs bekam, gab das zusätzlichen Rückenwind. "Wir haben uns musikalisch deutlich verbessert. Der hat schon damals sein Ding beherrscht und tut das bis heute", sagt der Endeholzer Lemke. Einer ihrer unschlagbaren Highlights war ein Band-Wettbewerb in Hannover, bei dem "Piccadilly" unter anderem gegen die Scorpions antrat.

1975 war dann schließlich Schluss mit der Band-Karriere. Berufsbedingt zog Lemke an den Bodensee, der Rest der Mitglieder verstreute sich im Celler Umland. Erst 2003, nach 30 Jahren Bühnenabstinenz, gab es das Comeback. Silvester folgt nun die erneute Rückkehr auf die Bühne. Statt zu fünft tritt "Piccadilly" nur zu dritt auf. Bassist Lemke, Sänger Dehmel und Keyboarder Drögemüller. Der Schlagzeuger Hans-Martin Severloh lebt mittlerweile im Inselstaat Trinidad und Tobago, Gitarrist Peter Höntsch verstarb vor zwei Jahren. "Die musikalische Qualität ist aber dennoch zu hundert Prozent gewährleistet", so der 66-jährige Lemke.

Um 21.30 Uhr hat die Band im Eldinger Dorfgemeinschaftshaus ihren ersten 45-minütigen Auftritt, gegen 0.30 folgt dann der zweite. Auf dem Programm stehen unter anderem die Beatles, Bernd Clüver, Nik P. oder DJ Ötzi – insgesamt viel Tanzmusik. "Wir sind damit aufgewachsen und einige Fans von damals sind bei unserem Konzert ja auch da. Wir wollen ihnen mit den Stücken das Gefühl von früher geben", sagt Dehmel.