Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Bunter Faslamsumzug in Bargfeld (mit Bildergalerie und Video)
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Bunter Faslamsumzug in Bargfeld (mit Bildergalerie und Video)
20:43 15.02.2015
Von Simon Ziegler
So farbenprächtig ist der Faslam in Bargfeld: "Der" Nena feiert mit 99 Luftballons. Ins Maul schauen lässt sich Sven Meyer, der als Nilpferd unterwegs ist (rechts).   Quelle: Benjamin Westhoff (3)
Bargfeld

Wenige Stunden war die Nachricht erst alt, dass der Braunschweiger Karnevelsumzug wegen Terrorgefahr abgesagt wurde, als am Sonntag in Bargfeld der Faslamsumzug begann. Klar, dass die Absage eine Rolle spielte. "Das ist sehr ärgerlich für die Leute, die monatelang gebastelt haben. Das ist schon traurig, aber Sicherheit geht vor", sagte Bürgermeister Joachim Lübbe, in diesem Jahr in Bargfeld als Wurstmaxe im Einsatz. Eierjule Jürgen Schrader wurde noch deutlicher. "Schlimm, dass ein paar Fanatiker alles kaputt machen", sagte er. "Das geht gar nicht, dass durch so etwas öffentliche Veranstaltungen lahmgelegt werden", erklärte ein weiterer Teilnehmer.

Wenn Ice Monkeys durch das Dorf ziehen, Arche Noah gesichtet wird und Eier und Wurst den Besitzer wechseln – dann wird in Bargfeld Faslam gefeiert. Beim bunten Umzug gab es am Sonntag phantasievolle Wagen und kreative Kostüme zu bestaunen. -

Gefeiert wurde in Bargfeld trotzdem. Florian Fuhlrott, der Präsident des Clubs Einigkeit Bargfeld von 1891, führte ganz traditionell mit Wurstmaxe und Eierjule den bunten Tross an. Die Teilnehmer gingen von Haus zu Haus, wo sie Wurst und Eier einsammelten. Farbenfrohe Gruppen schlossen sich an. Die "Heeser" waren genauso dabei wie der Meyer-Clan oder die Gruppe vom Mühlengrund, auch aus Endeholz, Scharnhorst und Hohnhorst waren Cliquen zum Faslam gekommen. Weit über 100 Bürger hatten sich bunt und kreativ verkleidet.

"Wir machen schon seit 30 Jahren hier die Runde", sagte Jörg Lahme, der im Schachtrupp seiner Truppe als König unterwegs war. "Das Besondere am Faslam ist die Vorbereitung. Man baut und näht, trifft sich und entwickelt etwas", so Lahme über den Winterbrauch. Eierjule Schrader sieht das genauso: "Faslam feier ich schon mein ganzes Leben. Das ist sehr wichtig für die Leute, das ist ein Riesen-Spaß für alle. Faslam halten alle richtig schön zusammen."

Sehr hübsch war die Idee der Eldinger Jugendlichen: Sie traten als Buntstifte auf. "Wir wollen den ersten Platz beim Kostümwettbewerb", erklärte Carl Buhr. Während das Ehepaar Schönfelder als "Ende-Holz-Fäller" an Bargfelds fünfter Jahreszeit teilnahm, gingen andere als Nilpferde oder Comicfiguren. Sportlich war der Beitrag der Heeser, die den Zug als Eishockey-Spieler bereicherten – entweder als Heeser Haie oder als Heeser Ice-Monkeys.

Auch ein paar bunte Wagen zogen durch das Dorf: Nena mit 99 Luftballons, Arche Noah, ein Vier-Gewinnt-Spiel im XXL-Format oder die Bargfelder Auslese 2015, die mit 14 menschlichen Weintrauben, zwei Weinköniginnen und einem Winzer am Start war.

Am nächsten Wochenende sollen Eier und Wurst im Gasthaus Bangemann gemeinsam verspeist werden. Und dann dürften schon so langsam die Vorbereitungen für das kommende Jahr beginnen. Denn 2016 feiert der Faslam in Bargfeld 125-jähriges Bestehen.