Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Finanzausgleich entlastet Eldingen
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Finanzausgleich entlastet Eldingen
20:31 30.11.2014
    Haushalt 2015 Eldingen Quelle: cz
Bargfeld

„Einer der großen Einnahmeposten“, sagte Helmut Westermann (CDU), als der Rat der Gemeinde Eldingen am Donnerstag den Haushalt 2015 Blatt für Blatt durchging und auf Seite 44 angelangt war. 64.000 Euro standen dort. Das Geld erhält Eldingen aus dem internen Finanzausgleich, der in der Samtgemeinde Lachendorf verabredet wurde. Ein ordentlicher Betrag, der auch dafür sorgt, dass das Minus im Ergebnishaushalt mit 34.700 Euro sehr moderat ausfällt.

Der stellvertretende Bürgermeister Claus Winkelmann wies darauf hin, dass der Betrag einer Senkung der Samtgemeindeumlage von fast sieben Punkten gleichkomme. Von der dann aber vor allem die Gemeinde Lachendorf profitieren würde, ergänzte Bürgermeister Joachim Lübbe. Er wies zudem darauf hin, dass der Fehlbetrag des laufenden Jahres eventuell bei null landen werde. Der Haushaltsplan hatte noch ein Defizit von gut 273.000 Euro enthalten.

Winkelmann machte noch auf einen anderen Aspekt aufmerksam. Zwischen 2010 und 2013 hätten sich die in der Bilanz ausgewiesenen Werte um 1,3 Millionen Euro erhöht, während im gleichen Zeitraum die Verschuldung sich nur von 320.000 auf 820.000 Euro erhöht habe. „Wir haben eine solide Planung für die Gemeinde durchgeführt und wir haben auch für die Zukunft gut geplant“, lautete sein Fazit. Dass vom eigenen Steueraufkommen nur 4,95 Prozent in der Gemeinde verblieben, nannte er „ein Trauerspiel“. Die Aufgaben seien ja nicht geringer geworden.

Die Investitionen im Jahr 2015 sind überschaubar. Um 4000 Euro verringert werden konnte der Ansatz für die Gemeindebücherei Eldingen. Geplant ist die Anschaffung von neuem Mobiliar, mit dem die Bücherei im 50. Jahr ihres Bestehens aufgewertet werden soll. Die Arno Schmidt Stiftung in Bargfeld hat hierfür 4000 Euro zugesagt und unterstützt damit einmal mehr die Eldinger Einrichtung.

Von ursprünglich 50.000 Euro aufgestockt auf 112.000 Euro wurde der Ansatz für die Sanierung der Straße „Vor den Höfen“ in Wohlenrode. Ob der Ausbau tatsächlich erfolgt, wird erst im kommenden Jahr nach einer Anliegerversammlung entschieden. Die Erneuerung der Beleuchtung in den Orten ist in den kommenden Jahren ein großes Thema. Gestartet wird 2015 in der Bahnhofstraße in Eldingen, 25.500 Euro stehen hierfür im Haushalt bereit.

Für Vorhänge im Dorfgemeinschaftsraum des SÖZ in Eldingen sind 5000 Euro eingeplant. Die Verdunkelung ermöglicht Präsentationen mit dem Beamer auch tagsüber. Wieder aus dem Haushalt gestrichen wurden 10.000 Euro für eine Geräuschdämmung im Raum. Gestrichen wurden zudem 5000 Euro für die Voruntersuchung der Gemeindestraßen. Die Ratsmitglieder wollen im Winter selber Daten zusammentragen, aus denen dann eine Prioritätenliste erarbeitet werden soll. Eine Kreditaufnahme ist 2015 nicht vorgesehen.

Von Joachim Gries