Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Im Teamwork zum Papageienkuchen in Eldingen
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Im Teamwork zum Papageienkuchen in Eldingen
21:05 23.07.2017
Mit guter Zusammenarbeit meistern die Nachwuchsbäckerinnenalle Hürden: Auch das Einfüllen des Muffinteigs gelingt. Quelle: Anke Schlicht
Eldingen

Aber zunächst hören sie der Betreuerin Franziska gut zu, wie sie den Papageienkuchen herstellen möchte. So ein Backwerk haben Pia, Amy, Rike, Fiona und Anna-Maria noch nie in den Ofen geschoben, obwohl sie mit den Eltern durchaus gemeinsam in der Küche stehen.

Franziskas Plan ist aufgegangen: „Ich wollte ja etwas bieten, das die Kinder noch nicht kennen.“ Alle Fünf sind Fans des Selbermachens: „Wir wollen nicht rumsitzen, sondern die Dinge selbst in die Hand nehmen“, berichten sie während des Einfüllens von rotem, braunem und gelbem Teig in die kleinen Muffin-Formen. Die Namensgebung erschließt sich, als von den Zutaten Kakao, Roter Grütze und Vanillepudding die Rede ist. Selbst bei den Schalen und Muffinformen hat Franziska auf die passende Farbwahl geachtet.

„Mir gefällt, dass ich hier nicht nur ein bisschen mithelfe, sondern wir alles selbstständig machen“, sagt Anna-Maria. Dass der Kuchen mit dem schönen Namen gelingen wird, daran besteht kein Zweifel, Franziska wacht über die Einhaltung des Rezeptes. Während der Kuchenduft sich in den hellen Räumen langsam ausbreitet, ist nicht nur zu beobachten, dass kleine, fingerfertige Experten am Werk sind, sondern sich auch eine Gruppe zusammengefunden hat, die Hand und Hand arbeitet und sehr gut harmoniert.

„Wie wollen wir das mit dem Einfüllen nun machen?“, fragt Pia in die Runde. Schnell wird sich geeinigt. Zwischendrin ist zu vernehmen: „Na, ich lasse dich mal einfach machen.“ „Das war richtig gutes Teamwork“, lautet beim Verzehren das Fazit der fünf Nachwuchsbäckerinnen. (ahs)

Von Anke Schlicht