Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Maschinenring soll Wegeränder in Eldingen freischneiden
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Maschinenring soll Wegeränder in Eldingen freischneiden
19:16 19.11.2014
Eldingen

In seiner Sitzung einschließlich Bereisung legte der Bau- und Wegeausschuss der Gemeinde am vergangenen Donnerstag die einzelnen Streckenabschnitte fest. Bisher waren entsprechende Arbeiten von den Dorfgemeinschaften vorgenommen worden. Über diese Praxis war im Frühjahr diskutiert worden, die Verwaltung hatte sie aus Haftungsgründen abgelehnt.

"In jedem Dorf sind Landwirte, die beim Maschinenring mitarbeiten”, sagte Eldingens Gemeindedirektor Jörg Warncke. Damit könne auch für jedes Dorf eine Lösung gefunden werden. Fakt sei, dass die Verantwortung für die Arbeiten beim Maschinenring liege. Sören Harke vom Bauamt der Samtgemeinde Lachendorf sprach nach der Sitzung davon, dass man im kommenden Jahr ausprobieren werde, wie die Wegepflege durch den Maschinenring funktioniere. Es gehe darum, das Lichtraumprofil auszuschneiden und Totholz zu entfernen. Die Äste und Zweige würden dann geschreddert.

Im Ausschuss wurde zudem vereinbart, dass Ausschussmitglieder in ihren Orten den Zustand der Straßen erfassen und diese Daten dann in einem Straßenkataster zusammengeführt werden. Das soll später dazu dienen, für die Reparatur oder Sanierung von Straßen eine Prioritätenliste zu erstellen. Der Rat der Gemeinde Eldingen hatte es nach Harkes Worten abgelehnt, ein Straßenkataster bei einem Ingenieurbüro in Auftrag zu geben. Das Wegenetz der Gemeinde, also die vor allem der Landwirtschaft dienenden Verbindungen, ist nach Harkes Worten hergestellt. Als letztes sei in diesem Jahr eine Strecke bei Grebshorn saniert worden.

Von Joachim Gries