Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eldingen Schwein gehabt - Premiere in Eldingen
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Eldingen Schwein gehabt - Premiere in Eldingen
17:10 21.07.2014
Piggy ist ein komisches Schwein: Es schminkt sich und läuft parfümiert über den Bauernhof. Die anderen Tiere finden das sehr merkwürdig.   Quelle: Joachim Gries
Eldingen

Denn dass ein Schwein aufgetakelt ist, nach Parfüm riecht, sich die Lippen anmalt und noch ein bisschen Rouge auflegt, das ist schon sehr ungewöhnlich. Der Bauer hat das Schwein natürlich auf den Hof geholt, um es zu mästen und später zu schlachten. Piggy ist der Liebling des Bauern, sie wird mit Süßigkeiten verwöhnt und wird immer dicker.

Doch der Metzger kommt nicht zum Zug, denn als es so weit ist, wird Piggy bei Gewitter von den anderen Tieren aus dem Stall geholt und versteckt. „Der Bauer überlegt sich das dann anders und bietet Ferien auf dem Bauernhof an“, sagt Lina-Marie Schulze aus der 4a am Freitag vor der Generalprobe.

„Schwein gehabt“ lautet der Titel des Musicals, das die Schüler der beiden 4. Klassen der Grundschule Eldingen einstudiert haben. Die Musik ist von Gerhard A. Meyer, der zusammen mit Gerhard Weiler auch den Text geschrieben hat. Die Schüler schlüpfen in die Rolle von Tieren. „Ich bin die Kuh und schau in Ruh‘ dem Treiben zu“, sagt Merle Peisker, die mächtig in ihrem Kostüm schwitzt. Piggy wird von Marlene Trumann aus Eldingen gespielt. Und auch Emanuel Walter, der Kater Max spielt, hat eine tragende Rolle. „Bei zwei Sätzen komm‘ ich manchmal durcheinander“, sagt er. „Und wenn mal was schief läuft, dann sollte das so sein“, sagt Schulleiterin Birgit Henheik, dann startet die Band und los geht es.

Seit Ostern wurde das Musical in zwei Teams geprobt. Bereits vorher waren die Rollen auf die Schüler aufgeteilt worden. Für musikalische Begleitung wurden Menschen gefunden, „die mit der Grundschule Eldingen zu tun haben“, formuliert es Henheik. Es sind ehemalige Schüler, zwei Mütter sowie ein Lachendorfer Schüler, der das Musical bereits einmal einstudiert hatte. Bei drei Liedern während des Musicals tritt die Hälfte der restlichen Schüler der Grundschule als Chor auf.

Die erste Aufführung mit dem Team B ist heute Abend um 18 Uhr, die zweite Aufführung mit Team A am Freitag, 25. Juli, um 15 Uhr. Dann wird auch gefeiert, dass sich die Eldinger Schule jetzt als Musikalische Grundschule bezeichnen kann. Zwei Jahre beteiligte sie sich an dem Projekt von Kultusministerium und Bertelsmannstiftung und darf den Titel in den kommenden drei Jahren führen. „Dann wollen wir selbstgesteckte Ziele verwirklichen und möglichst alle Lehrer beteiligen“, sagt Henheik und spricht von den vier M: mehr Musik in mehr Fächern von mehr Lehrkräften zu mehr Gelegenheiten.

Von Joachim Gries