Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hohne Hohner Rat votiert für günstige Lösung
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Hohne Hohner Rat votiert für günstige Lösung
17:13 24.09.2013
Hohne

Das hat der Rat der Gemeinde Hohne beschlossen. Auf die Anlieger kommen keine Kosten zu. Die wären nicht unerheblich gewesen. Als Gesamtkosten für den Vollausbau einschließlich Erneuerung eines Durchlasses und neue Straßenbeleuchtung waren 175.000 Euro ermittelt worden.

Der Rat der Gemeinde hatte sich am 5. September in nichtöffentlicher Sitzung mit dem Thema befasst. Zu diesem Zeitpunkt lag das Ergebnis der Untersuchung des Unterbaus der Straße vor. Sie habe ergeben, dass der Unterbau tragfähig sei, die Straße also durch Abfräsen der mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belasteten Fahrbahndecke und Aufbringen einer neuen Verschleißdecke erneuert werden könne, sagte Gemeindedirektor Jörg Warncke. So plane der Landkreis Celle auch die Sanierung der Kreisstraße 46 von der Landesstraße bis nach Spechtshorn, sagte der Verwaltungschef. Mit den Anliegern könne die Reparatur nicht abgerechnet werden, das Geld müsse aus dem Haushalt der Gemeinde aufgebracht werden.

Er finde diese Lösung ganz charmant, sagte Jörn Künzle (FDP). Als Vorbild nannte er die Kapellenstraße in Ahnsbeck, die so saniert worden sei. Bürgermeister Erhard Thölke stellte klar, dass die Entscheidung nur deshalb möglich sei, weil die Tragfähigkeit gegeben sei. "Es ist kein Präzedenzfall. Wo die Tragfähigkeit nicht gegeben ist, wird veranlagt", sagte Thölke. Rat und Verwaltung mussten sich vom Spechtshorner Hans-Heinrich Hildebrandt die Frage gefallen lassen, ob es in Ordnung sei, dass in Ausschusssitzungen Riesensummen genannt würden, die den Anliegern wegen der Kosten schlaflose Nächte bereiteten. Die Kritik, leichtfertig vorgegangen zu sein, wies Künzle zurück. Rat und Verwaltung hätten sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und vielmehr nach einer bürgerfreundlichen Lösung gesucht.

Diese Vorgehensweise wurde vom Rat einstimmig beschlossen, ob die Reparatur, die etwa 20.000 Euro kosten wird, tatsächlich kommt, hängt vom Landkreis Celle ab. Warncke kündigte an, den Beschluss der Kommunalaufsicht beim Landkreis vorzulegen. Der Landkreis prüft, ob die Wirtschaftlichkeit für die Gemeinde gegeben ist. Nach Berechnungen im Rathaus in Lachendorf ist sie das. Müsste die Fahrbahndecke alle zehn Jahre repariert werden, hätte die Gemeinde immer noch 60.000 Euro gespart.

Der Rat beschloss zudem einstimmig, den Teil der Spechtshorner Straße vom Ende der Kreisstraße 46 in der Ortsmitte bis zum Ende der Bebauung so zu sanieren, wie es der Landkreis mit der Kreisstraße vorhat. Angestrebt werde, alle Arbeiten zusammen abzuwickeln, sagte Warncke. (jg)

Von Joachim Gries