Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hohne Kai von Steuber wiedergewählt
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Hohne Kai von Steuber wiedergewählt
15:07 06.01.2014
Die geehrten und beförderten Mitglieder der Feuerwehr Hohne (hintere Reihe von links): Stellvertretender Kreisbrandmeister Volker Prüsse, Gemeindebrandmeister Horst Busch, Ortsbrandmeister Andreas Tietge, Barbara Burmeister, stellvertretender Ortsbrandmeister Kai von Steuber. Vordere Reihe von links: Christian Bergmann, Steffen Bergmann, - Ernst Friedrichs und Mike Walczak. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Hohne

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hohne begrüßte Ortsbrandmeister Andreas Tietge zahlreiche Kameraden der Einsatzabteilung und Altersabteilung sowie fördernde Mitglieder. Als Gäste begrüßte er besonders die Feuerwehrsachbearbeiterin Barbara Burmeister, den Bürgermeister der Gemeinde Hohne Erhard Thölke, Ehrenortsbrandmeister Otto Wolkenhauer, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Volker Prüsse, Gemeindebrandmeister Horst Busch und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Stefan Dehmel.

Ortsbrandmeister Tietge berichtete in seinem Jahresbericht unter anderem von 18 Einsätzen im Jahr 2013, darunter auch der Hochwassereinsatz in Dannenberg, an dem die Feuerwehr Hohne als Mitglied der Kreisfeuerwehrbereitschaft Celle mit zehn Kameraden über mehrere Tage im Einsatz war.

Die Feuerwehr Hohne hat einen Bestand zum 28. Dezember 2013 von 44 männlichen und zwei weiblichen Mitgliedern. Es folgten die Jahresberichte der weiteren Funktionsträger, die von ihren Diensten und Veranstaltungen berichteten.

Die Feuerwehr Hohne hat derzeit 26 aktive Atemschutzgeräteträger und die Jugendfeuerwehr besteht aus sieben Jungen und drei Mädchen. In der Altersabteilung befinden sich zurzeit 17 Kameraden.

Bei den Wahlen zum Kommando war der Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeisters neu zu besetzen. Der bisherige Amtsinhaber Kai von Steuber wurde bei der Abstimmung von der Versammlung wiedergewählt.

Für 20 Jahre aktiver Atemschutzgeräteträger wurde Christian Bergmann ausgezeichnet. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen wurde an Löschmeister Steffen Bergmann und Hauptfeuerwehrmann Mike Walczak verliehen. Für 40-jährige Dienste wurde Oberfeuerwehrmann Ernst Friedrichs ausgezeichnet.

Nach den Grußworten der Gäste und dem Jahresberichten des Gemeindebrandmeisters Busch und des stellvertretenden Kreisbrandmeisters Prüsse schloss Ortsbrandmeister Tietge die Versammlung mit den Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

Von Isabell Ehms