Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hohne Kinderkrippe in Hohne offiziell eröffnet
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Hohne Kinderkrippe in Hohne offiziell eröffnet
17:10 26.01.2014
Von Carsten Richter
Nun hat Hohne auch offiziell eine Kinderkrippe: Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke (links) und Technischer Angestellter Jean Peters überreichten Einrichtungsleiterin Gaby Dralle den symbolischen Schlüssel. Quelle: Carsten Richter
Hohne

Vom Fußboden bis zur Decke ist alles kindgerecht gestaltet, verwendet wurden reine Naturprodukte. "Die Kinder sollen die Räume erleben und alle Sinnesorgane stärken", erklärt Jean Peters, Technischer Angestellter der Samtgemeinde Lachendorf. Bewusst habe man sich beispielsweise für Linoleumboden entschieden, der von seiner Struktur her für Kinderaugen interessant sei, ebenso wie die Decke, deren Muster an Wolken erinnere, so der Bauingenieur. Es gibt Nischen zum Verstecken und zugleich ist dafür gesorgt, dass die zwei Erzieherinnen ihre Schützlinge nie aus den Augen verlieren. Die Räume sind hell und freundlich – ein Blick nach draußen ist jederzeit möglich. "Die Kinder sollen sich ausprobieren können", sagt Krippenleiterin Gaby Dralle. Ihr Eindruck: Die Kleinen fühlen sich hier mächtig wohl.

Beim Bau ist auf Nachhaltigkeit geachtet worden: Mittels einer Photovoltaikanlage und Erdsonden kann die Samtgemeinde als Trägerin den Großteil ihrer Energie selbst herstellen. "Die monatlichen Nebenkosten sollen dadurch unter 100 Euro liegen", sagt Peters. "Wir haben uns bewusst für einen Neubau entschieden", betont Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke. Die Alternative, eine Eingliederung in die Grundschule, hätte hingegen den Wegfall von Klassenräumen bedeutet. Durch den Bau der Krippe möchte sich die Kommune außerdem dem demografischen Wandel stellen – das Konzept scheint aufzugehen: Hohne ist für Familien offenbar attraktiver geworden. Seit der Eröffnung ist die Grundstücksnachfrage laut Peters gestiegen. (car)