Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hohne Lesespaß für alle Generationen in der Bücherei Hohne
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Hohne Lesespaß für alle Generationen in der Bücherei Hohne
15:51 22.04.2016
Sie schätzen die Bücherei Hohne und finden immer etwas Gutes zum Lesen: Waltraut Hein, Leiterin Kathrin Hase,Leiterin Sylvia Kersten, die siebenjährige Clara, Cornell Hein, Milly Albrecht und Anette Hildebrandt (von links). Quelle: Benjamin Westhoff
Hohne

In der gemütlichen Sitzecke halten sich die vielen Stammleser gerne auf, um in ihre gefundenen Leseschätze einzutauchen. Auch Waltraut Hein liest für ihr Leben gern. Sie mag vor allem Krimis. „Ich mag es, wenn ein Buch so spannend ist, dass ich nicht aufhören kann, weiterzulesen“, sagt Hein. Sie kommt regelmäßig in die Bücherei Hohne, um sich für ihren Lesebedarf mit Büchern einzudecken. „Es ist von allem was da, egal ob Roman oder Kochbuch. Ich brauche kein Buch zu kaufen, ich leihe mir hier alles aus“, so Hein.

Mit vollem Engagement kümmern sich die beiden Leiterinnen Sylvia Kersten und Kathrin Hase um die Gemeindebücherei Hohne. Hell und gemütlich ist der rund 30 Quadratmeter große Raum voller Bücher. Zwei Mal im Jahr kaufen die Leiterinnen neue Bücher hinzu.

Die beiden bemühen sich, trotz des schmalen Etats, eine möglichst breit gefächerte Auswahl an Büchern für die Leser bereitzuhalten. Das Spektrum reicht von älterer und zeitgenössischer Unterhaltungsliteratur über historische Romane und Krimis bis hin zu Bilder-, Erstlese- und Sachbüchern für die jüngeren Leser.

Auch Milly Albrecht und Anette Hildebrandt kommen seit Jahren immer wieder gerne in die Bücherei. „Die Tipps, die die Leiterinnen geben, sind immer gut. Es wäre schön, wenn mehr Männer mal in die Bücherei kommen. Meist sieht man hier nur Frauen“, berichtet Albrecht. Die beiden Hohnerinnen Kersten und Hase stemmen die Betreuung der Bücherei alleine und sind beide vor Ort, um die Leser individuell zu beraten. Kersten ist gelernte Buchhändlerin und sucht ständig nach neuen Büchern, die in den Bücherbestand aufgenommen werden.

„Das Einkaufen macht immer wieder Spaß. Wir sind sehr stolz auf unsere Gemeindebücherei und wünschen uns, dass noch mehr Menschen an unseren Lesungen teilnehmen, die wir versuchen, einmal im Jahr anzubieten“, sagt Kersten. Die Leiterinnen freuen sich zudem über jede Buchspende. Spenden, die nicht in den Büchereibestand aufgenommen werden, stehen im Ausstellungsraum vor der Bücherei auf einem kleinen Schrank. „Die Besucher können diese aussortierten Bücher gerne durchstöbern und kostenlos mitnehmen“, erklärt Kersten. In diesem kleinen Vorraum zur Bücherei stellt auch regelmäßig der Arbeitskreis Dorfgeschichte aus Hohne aus.

Es kommen alle Generationen in die Bücherei. Auch Cornell Hein ist Stammleserin bei Hase und Kersten. „Oft sagen die beiden schon, wenn ich rein komme, dass sie wieder ein schönes Buch für mich haben. Man findet hier immer etwas“, sagt Hein. Sie nehme immer mehr Bücher mit, als sie überhaupt lesen könne. Auf elektronischen Medien lese sie nicht so gern. „Ich kann mir das nicht vorstellen. Für mich ist das Gefühl wichtig, ein richtiges Buch aus Papier in der Hand zu halten, das kurz vorm Einschlafen immer schwerer in der Hand wird, wenn es Zeit ist, schlafen zu gehen“, erzählt Hein.

Die Bücherei Hohne ist neben der Grundschule, Schulweg 3, untergebracht und steht den Lesern dienstags zwischen 16.30 und 18.30 Uhr offen. Während der Schulferien ist die Bücherei geschlossen. Der Bestand umfasst rund 3000 Bücher für alle Altersklassen. Es gibt Unterhaltungsliteratur, Krimis, Romane, Sachbücher, Kochbücher, Jugendliteratur, Erstlese- und Bilderbücher und vieles mehr. Die Leser können auch gut erhaltene, alte Bücher als Buchspende bei den beiden Leiterinnen zur Aufnahme in den Büchereibestand abgeben, damit auch andere Lesefreunde daran Freude haben. Aussortierte Bücher stellt die Bücherei in einem Regal vor dem Büchereiraum zur Mitnahme aus. Es gibt keine Mitgliedsgebühr bei der Bücherei Hohne. Etwa einmal im Jahr findet eine Lesung statt und andere Veranstaltungen wie die Teilnahme am Offenen Adventskalender stehen auch auf dem Programm der hellen und großzügigen Bücherei Hohne.

Von Jessica Poszwa