Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hohne Premiere: Helmerkamp lädt zu Open Air ein
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Hohne Premiere: Helmerkamp lädt zu Open Air ein
07:31 29.07.2014
"Projekt Timeline" aus der Samtgemeinde Lachendorf bestreiten beim Festival den Hauptact. Aus Uelzen sind "Mandman's Bluesband" und aus Celle "Mary's Forbidden Dreams dabei. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Helmerkamp

Bockpalast und Südwinsen-Festival sind längst etablierte Musikveranstaltungen im Landkreis, auch „Break the Ground“ in Ahnsbeck hat in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal die Heavy-Metal-Fans ins Celler Land gelockt. Am Sonnabend, 2. August, wird das Freiluft-Angebot erweitert, das 1. Open Air Festival Helmerkamp geht an den Start. Um 17 Uhr geht es los, für jeden Musikgeschmack soll etwas dabei sein.

Veranstaltungsort ist das Herbstmarkt-Gelände in Helmerkamp, dessen Kulisse aus Bäumen und Hofgebäuden eine Atmosphäre zum Verweilen und Mitfeiern bieten soll. Sechs Gruppen und Bands werden sich auf der großen Rundbogenbühne abwechseln, unter den Musikern sind viele Celler vertreten.

Den Anfang werden „El Gato Volador“ machen und mit ihren World Beat Latin Grooves das Publikum unterhalten. Danach wird „Der To“ die Bühne entern. Der Singer/Songwriter aus Winsen wird Stücke aus seinen beiden Alben präsentieren und die Zuhörer auf seiner Achterbahnfahrt durch das Leben mitnehmen.

Nach kurzer Umbaupause lassen es dann „Mary‘s Forbidden Dreams“ aus Celle richtig krachen. Sie fesseln ihr Publikum bei explosiven Livekonzerten durch ihre enorme Wandlungsfähigkeit und Spielfreude und sind schon lange keine Unbekannten mehr. „Madmans Bluesband“ aus Uelzen überzeugte beim Bockpalast im vergangenen Jahr mit ihrer stilistischen Bandbreite, jetzt treten sie in Helmerkamp an.

Den Hauptteil des Abends bestreitet die Formation „Projekt Timeline“ aus der Samtgemeinde Lachendorf. Die sechs „Wissenschaftler“ aus dem Jahr 2152 entführen ihr Publikum auf eine Zeitreise durch 50 Jahre Musikgeschichte. Die Story startet im Jahr 1970 und führt über einige Stationen bis in die „Neuzeit“. Den Abschluss wird Olli Giles aus Celle mit gecoverten Songs bestreiten.

Der Eintritt zum Open Air Festival Helmerkamp ist frei. Wie bei den anderen kostenlosen Musikveranstaltungen erfolgt die Finanzierung über den Verkauf von Getränken und Speisen. Seit Februar laufe die Vorbereitungen, Sven Knoop, der das Event mit drei Mitstreitern organisiert, hofft auf 300 bis 400 Besucher.

Von Joachim Gries