Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hohne Vorerst keine Stromtankstellen in Hohne
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Hohne Vorerst keine Stromtankstellen in Hohne
17:16 24.03.2017
Hohne

Im SPD-Antrag wurde eine eigene Stromtankstelle als "innovativ und nachhaltig" sowie "gut fürs Image" bezeichnet. Hartmut Hentschel (SPD) unterstrich diese Vorzüge in der Ratssitzung und ergänzte: "Wir sollten den Schritt machen und Vorreiter sein."

Gemeindedirektor Jörg Warncke hielt dagegen: "Wir haben kein Geld im Haushalt. Etwas Vernünftiges kostet 30.000 Euro, und wir decken nur 40 Prozent mit Zuschüssen." Jörn Künzle (WGH) äußerte ebenfalls Bedenken und verwies auf die fehlende Nachfrage. "Der Hype ist noch nicht so stark, wie er kommen soll", sagte Künzle. Er führte eine Stromtankstelle in Celle an, die in der Woche nur zweimal tatsächlich genutzt werden würde. Hans-Heinrich Trumann (CDU) betonte: "Es ist wichtig, dass das Projekt kostenneutral ist. Das ist nicht der Fall."

Die SPD-Fraktion zeigte sich einsichtig, forderte jedoch, dass man die Idee im Auge behalte. Stromtankstellen haben also vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt in Hohne eine Chance.

Von Amelie Thiemann