Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Gymnasium Lachendorf setzt auf moderne Helden
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Gymnasium Lachendorf setzt auf moderne Helden
13:09 20.06.2016
Schulleiter Hubertus Bühmann mit den Jahrgangsbesten Jonny Fischer (links) und Finn Meinecke.  Quelle: Joachim Gries
Lachendorf

"Mit dem Erlangen des Abiturs haben Sie einen weltweit anerkannten und bedeutenden Abschluss erreicht, der Ihnen viele Türen und Tore eröffnet. Sie haben nun die allgemeine Hochschulreife und können an jeder Universität studieren", sagte Schulleiter Hubertus Bühmann. Er forderte die Abiturienten auf, eigene Familien zu gründen, "denn unsere Schule soll auch in kommenden Generationen fortbestehen." Und er gab ihnen das "Sapere aude" in der Interpretation Kants auf den Weg: "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Jahrgangsleiter Studiendirektor Immo Frese ging dem von den Schulabgängern gewählten Motto "Mit dem Abi in den Händen werden Helden zu Legenden" auf den Grund. Er tauchte tief in die Geschichte ein, erwähnte Helden, die dann ein tragisches Ende fanden. Wie Achilles in der griechischen Mythologie, den deutschen Siegfried aus der Nibelungensage, Arminus, der als Cheruskerfürst die römische Weltmacht ins Wanken brachte und später von der eigenen Familie umgebracht wurde. Kunstvoll flocht er legendäre Äußerungen einiger Schüler aus den vergangenen acht Jahren auf dem Weg zum Abitur in seine Rede ein.

Natürlich gebe es auch in der heutigen Zivilgesellschaft die Möglichkeit, ein Held zu sein, stellte Frese am Ende seiner Betrachtung fest. Und kam damit auf die Abiturienten zurück. Sie hätten die Fähigkeit erhalten, sich in der Zukunft ihren Weg frei auszusuchen. Sie gehörten zu jenen jungen Menschen, die aufgrund ihrer Bildung, ihres Fachwissens, ihres Talents und ihrer Persönlichkeit dazu berufen seien, den Wohlstand der Gesellschaft zu sichern und weiter voranzubringen. "Scheuen Sie sich nicht, dieser Verantwortung gerecht zu werden", legte er den Abiturienten ans Herz.

Er forderte sie auch auf, sich nicht wegzuducken, wenn Widerstände auftauchten. "Nehmen Sie Stellung zu den vielfältigen gesellschaftlichen Diskussionen, die derzeit und zukünftig in Deutschland und Europa stattfinden werden. Lassen Sie nicht zu, dass Populisten und Radikale die neuen Meinungsbildner werden, wie wir das gegenwärtig in der Tagespolitik immer öfter beobachten können."

Zuvor hatte Flotwedels Samtgemeindebürgermeister Helfried H. Pohndorf ähnliche Erwartungen formuliert: "Ich wünsche mir, dass Sie rausgehen in die Welt, sich umschauen und erkennen, dass unsere Staatsform, die Demokratie, mit all ihren Fehlern das Beste ist, was es zurzeit gibt. Und dann kommen Sie irgendwann zurück und gestalten Ihre Gemeinde in der Zukunft mit. Nur wer über den Tellerrand schaut, weiß, was es andernorts gibt."

Zehn Schüler erreichten eine Note von 2,0 oder besser. Finn Meinecke schloss mit 1,0 ab. Eigentlich hätte er eine 0,8 bekommen müssen, aber unter 1,0 gehe nicht, sagte Bühmann. Jonny Fischer kam auf einen Notendurchschnitt von 1,2.

Die Lachendorfer Abiturienten des Jahrgangs 2016:

Niklas Becker, Antina Buhr,Jonathan Buhrow, Alexander Conrad,Luise Diederichs,,Julia Dittrich,Larissa-Fabienne Eckhardt,Pia Tamara Eimer,Laura Eisenbarth, Jonny Fischer, Katja Fischer, Bastian Gärtner, Tjorven Grafelmann, Luca Maria Grote, Anna Hanke, Niklas Hartmann, Luisa Herweg, Helena Hesse, Tjard Heuer, Jana Hochbohm, Patricia Hoppe, Mariv Jess, Christoph John, Tristan Jürgens
Till Kammerlohr, Chantal Kellner, Johanna Koch, Viktoria Kowaljow, Niklas Krüger, Ronja Kruse, Miriam Lamouchi, Andreas Last, Angelina Leunig, Finn Meinecke, Kira Marie Meyer, Felix Meyer, Wiebke Noordhof, Leon Pauls, Tore Piepenhagen, Hannes Tobias Pieper, Franziska Retzlik, Nicolas Vincent Roth, Paula Rüttger, Lea Sander
Marie Schaumburg, Julius Schmidt, Jannik Schnück, Florian Scholdei, Pauline Scholzgart, Anna Sophie Schröder, Nico Schultz, Svenja Schwarz, Maurice Smytzek
Alexandro Steinert, Finja Stöhr, Fiene Taschenbrecher, Jovan Thurmann, Elise Julie von Dewitz, Talea Warncke, Hannah Werner, Felix Wiegmann, Stina Winkelmann
Tim Wittkowski, Dana Wolf.

Von Joachim Gries