Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Lachendorf will Krippen bauen
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Lachendorf will Krippen bauen
12:16 07.02.2012
Lachendorf

Nach der aktuellen Planung sollen in diesem und im kommenden Jahr jeweils 100.000 Euro für die Einrichtung einer Krippe in Ahnsbeck ausgegeben werden. In Hohne sollen 2012 und 2013 jeweils 250.000 Euro für einen Krippenneubau im Baugebiet Trambalken investiert werden. Die Finanzplanung sieht zudem für 2013 den Bau einer Krippe in Eldingen für 500.000 Euro vor. In Eldingen werde nur gebaut, wenn sich im bestehenden Kindergarten keine Krippe einrichten lasse, sicherte Verwaltungschef Jörg Warncke zu.

Bei der Planung geht Lachendorf bisher nur von Zuschüssen vom Landkreis Celle aus. Pro Platz sind 2250 Euro veranschlagt, was pro Einrichtung mit 15 Plätzen einen Gesamtbetrag von 33.750 Euro bedeutet. Für den Neubau einer Krippe mit zwei Gruppen in Lachendorf für jeweils 400.000 Euro in den Jahren 2013 und 2014 ist die doppelte Zuschusssumme von 67.500 Euro eingeplant.

Christian Brandes (UB) hatte vorgeschlagen, aus Kostengründen den neuen Kindergarten in Lachendorf neben der geplanten Feuerwehr zu bauen und hier Plätze auch für Kinder aus Ahnsbeck anzubieten. Warncke machte daraufhin deutlich, dass damit die erforderlichen 100 Krippenplätze nicht erreicht würden. Die Erfahrung zeige, dass bei einem Krippenangebot die Nachfrage explodiere. Zudem hätten alle Eltern ab 1. August 2013 Anspruch auf einen Krippenplatz. Das Teure an den Krippen seien die laufenden Kosten, sagte Warncke. Zum Bruchteil würden sie von den Eltern getragen, zum Teil vom Land und zum Teil von der Samtgemeinde. An Land und Bund müsste die Frage gestellt werden, warum sie sich der Finanzierung entzögen.

Erhard Thölke sagte, die SPD teile die Bedenken der UB wegen der Verschuldung. Dennoch lautete sein Fazit: „Entweder, wir sparen uns tot, oder wir halten das Angebot aufrecht, wie wir es für richtig halten."

Von Joachim Gries