Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Lachendorfer Schützen kämpfen bei Schweinepreisschießen um tierische Trophäen
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Lachendorfer Schützen kämpfen bei Schweinepreisschießen um tierische Trophäen
15:05 30.11.2017
Claus Schnittger (Platz zwei), Sieger Wolfgang Jeske und Dietmar Eisenbarth (Platz drei) landeten beim Schweinepreisschießen ganz vorne. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Lachendorf

Lachendorf.

Eingeladen waren alle Schützenschwestern, Schützenbrüder und auch Nichtmitglieder aus der Samtgemeinde Lachendorf ab 12 Jahre. Es gab für den Oberschützenmeister Benjamin Rudolph und seine Helfern viel zu tun. 56 Teilnehmer hatten nur ein Ziel: den ersten Platz zu erringen. Ein halbes Schwein, Schinken und wertvolle Fleischpreise waren wieder die begehrten Trophäen in diesem Jahr. Die Vorsitzende Hannelore Müller begrüßte alle recht herzlich, besonders den König Benjamin Rudolph sowie alle anwesenden Würdenträger, und freute sich über die große Beteiligung. 59 Teilnehmer stärkten sich mit einer deftigen Schlachteplatte. Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet.

Wie im vergangenen Jahr, erreichte den ersten Platz Wolfgang Jeske (14,4-Gesamtteiler), den zweiten Claus Schnittger (14,8-Gesamtteiler)und den dritten Dietmar Eisenbarth (24,0-Gesamtteiler). Die Tagesbesten Claus Schnittger, Jan-Hendrik Grant, Ralph Müller, Maja Röver und Guido Rienass erhielten ein süßes Präsent.

Mit einem besonderen Dank an alle Helfer, die zum Gelingen beigetragen hatten, klang der Abend im Schützenheim harmonisch aus.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt