Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Neubauten schlagen sich im Haushalt nieder
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Neubauten schlagen sich im Haushalt nieder
14:58 04.12.2018
Von Carsten Richter
Der Neubau des Rathauses verursacht hohe Investitionskosten. Quelle: Oliver Knoblich
Lachendorf

Mehrere große Bauvorhaben machen sich in den Investitionen der Samtgemeinde Lachendorf für das kommende Haushaltsjahr bemerkbar. Da ist zum einen die Errichtung einer neuen Kindertagesstätte am Südfeld. Die Kosten darauf belaufen sich auf etwa 2,5 Millionen Euro. Zum anderen steht der Umzug des Bauhofs vom Rehrkamp ins Gewerbegebiet Kleines Bulloh (1,5 Millionen) bevor – was durch den geplanten Neubau des Rathauses notwendig wurde. Für das neue Rathaus ist für das kommende Jahr bereits ein erster Ansatz von 500.000 Euro vorgesehen.

Samtgemeinde-Umlage erhöht

Mit großer Mehrheit hat der Samtgemeinderat den Haushalt 2019 beschlossen, lediglich Grüne und FDP votierten dagegen. "Bedingt durch die erheblichen Investitionen haben wir die Samtgemeinde-Umlage für die Mitgliedsgemeinden um 1,5 Prozentpunkte erhoben", sagte Verwaltungschef Jörg Warncke nach der Sitzung auf CZ-Anfrage. Wie es im Vorbericht zum Haushaltsplan heißt, befindet sich die Umlage trotzdem nur geringfügig über dem Niveau der Jahre 2011 bis 2017. Mit einem Plus von mehr als 55 Prozent muss die Gemeinde Lachendorf die größte Umlagen-Erhöhung hinnehmen. Ein Grund ist auch, dass die Aufwendungen in fast allen Bereichen der Verwaltung im Vergleich zum laufenden Jahr steigen. Ausgeglichen werden sie außerdem durch höhere Schlüsselzuweisungen und einen höheren Betriebskostenzuschuss für die Kindergärten durch den Landkreis.

Investitionen in Feuerwehren und Schulen

Darüber hinaus investiert die Samtgemeinde 2019 in Feuerwehren und Schulen: So bekommt die Wehr in Beedenbostel ein neues Hilfslöschfahrzeug. Für die Grundschulen in Eldingen, Hohne und Lachendorf fallen Brandschutzmaßnahmen und die Anschaffung interaktiver Tafeln an. Es steht bereits fest, dass auch in den Folgejahren die anstehenden Investitionen nur durch Kreditaufnahmen finanziert werden können.

Die Gemeinde Lachendorf erhöht ihr Darlehen für das neue Vereinsheim im Lachte-Stadion auf 50.000 Euro. Das ist mehr als erwartet.

Carsten Richter 29.11.2018

Seit fünf Jahren steht das Gymnasium Lachendorf in Kontakt mit einer Schule in Bolivien. Daraus ist nun eine feste "Austauschbeziehung" geworden.

22.11.2018

Die Baukosten für das neue Vereinsheim des TuS Lachendorf werden bei 880.000 Euro liegen. Die Gemeinde muss über ein weiteres Darlehen entscheiden.

Carsten Richter 20.11.2018