Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Samtgemeinde Lachendorf fördert Altbau-Kauf
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Samtgemeinde Lachendorf fördert Altbau-Kauf
18:03 18.10.2015
Lachendorf

Die Richtlinie, die die Förderung des Erwerbs von Altbauten durch junge Familien vorsieht, kann damit zum Jahresbeginn 2016 in Kraft treten. Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke geht davon aus, dass die für 2016 geplante Fördersumme in Höhe von 25.000 Euro bei den anstehenden Haushaltsberatungen nicht angetastet wird.

Vor dem Beschluss habe es eine lange Diskussion gegeben, sagte Warncke. Vor allem Ahnsbeck und Beedenbostel hätten sich dagegen ausgesprochen, dass die Mitgliedsgemeinden künftig keine neuen Baugebiete mehr ausweisen sollen. Dieser Passus wurde dann auch mehrheitlich gestrichen. Warncke bedauerte das. „Ziel war es ja, die Innenbereiche zu stärken“. Gebe es Neubaugebiete, sinke der Druck auf die Grundstücke in den Ortskernen.

Auch wenn der Abriss einer Altbauimmobilie und der Bau eines neuen Hauses in gleicher Höhe gefördert werde, stelle sich ein junger Bauherr schnell die Frage, für teuer das Grundstück für ihn werde, wenn er im gleichen Ort ein Neubaugebiet vorfinde, vermutet Warncke. Er hatte in die Vorlage ausdrücklich reingeschrieben: „Wesentlicher Baustein des Programmes ist allerdings, dass die Gemeinden, die gefördert werden, kein weiteres Bauland ausweisen, damit die Nachfrage gelenkt werden kann. Anderenfalls läuft das Programm ins Leere.“

Wer einen Altbau kaufen will, kann für die Erstellung eines Altbaugutachtens einen Zuschuss von bis zu 1500 Euro erhalten. Zudem kann die Samtgemeinde in den ersten sechs Jahren für den Erwerb eines Altbaus einen Zuschuss von bis zu 1500 Euro pro Jahr gewähren.

Ein Zuhörer wollte in der Sitzung am Dienstag wissen, ob die Förderung auch rückwirkend gewährt wird. Ein Haus habe er schon gekauft. Warncke musste ihn enttäuschen: Geld gibt es erst ab 2016.

Von Joachim Gries