Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Samtgemeinderat beschließt Sondergebiet Schloss Eldingen
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Samtgemeinderat beschließt Sondergebiet Schloss Eldingen
16:42 22.05.2014
Lachendorf

Nach der jüngsten öffentlichen Auslegung war die Anregung gekommen, für die benötigten Parkplätze alternative Flächen zu untersuchen. Doch dieser Einwand spielte bei der Abwägung keine Rolle mehr.

"Der geänderte Flächennutzungsplan muss jetzt vom Landkreis genehmigt werden, mit der Veröffentlichung im Amtsblatt ist dieses Verfahren abgeschlossen", sagte Verwaltungschef Jörg Warncke nach der Abstimmung. Jetzt müsse die Gemeinde Eldingen den entsprechenden Bebauungsplan beschließen. Die bisherigen Großveranstaltungen auf dem Schlossgelände hatte der Landkreis einzeln genehmigt.

In der 13-minütigen Sitzung wurde auch der Feststellungsbeschluss für die 38. Änderung des Flächenutzungsplans gefasst. Sie behandelt die Erweiterung des Windparks Schmarloh um zwei Teilflächen im Norden und Osten des bestehenden Windparks, in dem sich derzeit 19 Windkraftanlagen drehen.

Die beiden Teilflächen im Bereich der Gemeinden Ahnsbeck, Eldingen und Hohne hatten bereits zur ursprünglichen Planung gehört, waren dann aber aufgrund fehlender Gutachten zurückgestellt worden. Inzwischen wurden die notwendigen avifaunistischen Untersuchungen durchgeführt, die Gutachten erstellt und die Entwürfe des Bebauungsplans öffentlich ausgelegt.

Warncke geht davon aus, dass auf der Nordfläche vier neue Windkraftanlagen entstehen, auf der Ostfläche noch einmal fünf, wenn die Investoren auf den Anlagentyp setzen, der zurzeit Standard ist. Bebauungspläne sind für die neuen Windgeneratoren nicht notwendig, vielmehr muss für jede Anlage ein Verfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz eingeleitet werden.

Von Joachim Gries