Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Überzeugende Abitur-Premiere am Gymnasium Lachendorf
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Überzeugende Abitur-Premiere am Gymnasium Lachendorf
19:28 24.06.2011
Schulleiter Hubertus Bühmann mit den Jahrgangsbesten - Rebecca Habermann und Moritz Gaebel. Quelle: Peter Müller
Lachendorf

Der Schulleiter hatte in seiner Begrüßung mit Stolz festgestellt, dass seine Schüler ein gutes Abitur abgelegt hätten. Mit einem Notendurchschnitt von 2,54 sei das Ergebnis besser als der Landesdurchschnitt des Jahres 2010 mit 2,62. "Das ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass Ihr auch einen guten Unterricht bei engagierten und motivierten Lehrerinnen und Lehrern gehabt habt", sagte er.

Der Oberstudiendirektor verwies auf einen besonderen Aspekt: Die ersten Abiturienten hätten nie Schüler zum aufgucken gehabt, an denen sie sich hätten orientieren können. "Ihr gehörtet immer zu den Großen und hattet deshalb eine besondere Verantwortung, der ihr auch in den letzten Jahren besonders gerecht geworden seid."

Oberstufenkoordinator Axel Kleinfeld orientierte sich in seiner Entlassungsrede an dem Motto "Die Prominenz dankt ab" der Abiturienten. "Als erster Abiturjahrgang am Gymnasium Lachendorf bleibt ihr immer prominent, als erster Jahrgang habt ihr einen für Prominente angemessenen Maßstab gesetzt", sagte der Studiendirektor. Am Gymnasium sei das Fundament gelegt worden, hier sei die Reife für kommende Studienzeit, Ausbildung und das spätere Berufsleben erlangt worden.

Auch das Gymnasium hätte ein Zeugnis verdient, sagte Erster Kreisrat Matthias Krüger. Es habe sein erstes Abitur mit Bravour bestanden. "Das Gymnasium ist erwachsen geworden", sagte der Kreisdezernent. Von der Außenstelle des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums habe es sich zu einer Perle in der Celler Schulinfrastruktur entwickelt. Den Abiturienten gab Krüger mit auf den Weg: "Ihr habt unvergleichbare Bildungschancen fabelhaft genutzt."

Hermann Schulze von der Landeschulbehörde Lüneburg sprach von einem Schlusspunkt der Gründungsgeschichte des Gymnasiums. Er hatte als Vorsitzender der Prüfungskommission das Abitur in Lachendorf begleitet. Das sogenannte Dezernentenabitur sei üblich, wenn an einer Schule erstmals Abiturprüfungen stattfinden, erläuterte Schulze. "Hier wird sorgfältig und präzise gearbeitet", stellte Schulze fest.

Die Abiturienten zeigten gestern ihre Dankbarkeit. Stellvertretend für alle überreichten Svea Lübbers, Christoph Harms und Hannah Stabrey Bühmann ein Foto von ihrem Jahrgang, mit dem eine Ahnengalerie aller Abiturjahrgänge begonnen werden soll, zudem eine gravierte Tafel, die an das erste Abitur erinnern soll. Dann mussten alle Lehrer, die den Jahrgang in den beiden letzten Jahren begleitet hatten, auf die Bühne, um Geschenke entgegen zu nehmen. Und nachdem die Schüler ihre Zeugnisse in Empfang genommen hatten, sorgten sie auch für einen musikalischen Akzent und besangen nach der Melodie von "Männer" von Herbert Grönemeyer die Eigenschaften ihrer Lehrer. Big Band, Schulband und der Lehrerchor sorgten für den würdigen Rahmen der Feier.

Von Joachim Gries