Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lachendorf Viele Gäste beim Lachendorfer Beerenfest
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf Viele Gäste beim Lachendorfer Beerenfest
17:51 20.07.2014
Von Simon Ziegler
Viel zu tun für Bettina Kopplin (links) und Henrike Alps: Am Stand von Beeren-Hof Alps waren nicht nur Himbeeren gefragt.  Quelle: Alex Sorokin
Lachendorf

Schön, wenn eine Idee funktioniert. Vor ein paar Jahren wurde in Lachendorf der Gedanke entwickelt, rund um das Thema Beeren eine Großveranstaltung auf die Beine zu stellen. Denn es gibt in der Gemeinde ja ein paar Landwirte, die Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren und Co. anbauen. Alle zwei Jahre organisiert die Werbegemeinschaft Lachtetal eine Gewerbeschau samt verkaufsoffenem Sonntag dazu – so wie gestern, als 90 Aussteller im Ortskern und am Lachte-Center ihre Waren anboten.

Gestern fand das Beerenfest schon zum siebten Mal statt. "Das Konzept funktioniert", sagte Wilhelm Alps, einer der Landwirte. Zwar war das Fest in den vergangenen Jahren deutlich besser besucht, doch das lag an den schwülheißen Temperaturen, da waren sich alle einig. "Den Früchten macht die Hitze nichts aus", versicherte Brigitte Franke vom Hof Schmeling. "Die reifen in der Sonne, das ist kein Problem." Ganz auf Heidelbeeren spezialisiert ist der landwirtschaftliche Betrieb Deecke. Die Plantagen liegen bei Ahnsbeck und am Westerfeld in Lachendorf, erklärte Kirsten Deecke. Tolle Früchte seien Heidelbeeren. "Sie sind schön stabil und lassen sich gut lagern."

Anita Gründken, Vorsitzende der Werbegemeinschaft, zog am frühen Nachmittag ein erstes Zwischenfazit. "Wir haben knapp 20 Aussteller mehr als im vergangenen Jahr. Ich bin von Stand zu Stand gegangen. Die Aussteller sind zufrieden", sagte sie. Neben den Landwirten hatten sich zahlreiche in Lachendorf vertretenen Branchen den Besuchern vorgestellt: Banken, Versicherungen, Autohäuser, Tischlereien oder Sanitärgeschäfte. Mit dabei war das Sanitätshaus Südheide: Geschäftsführer Bruno Pauler zeigte das Neueste in Sachen Rollatoren. "Es gibt immer mehr ältere Menschen. Der Bedarf an Rollatoren ist da." Zufriedene Gesicher gab es auch im Schuhhaus Wennde im Lachte-Center. Es sei gut besucht, vor allem die Angebote seien gefragt, sagte Geschäftsführer Michael Wennde. Und wem das nicht gefiel, der konnte sich ein paar alte Traktoren anschauen.

Ganz zufällig mitten in Lachendorf landete Claudia Haucke aus Wennigsen. Sie war auf der Rückfahrt von Hermannsburg auf das Beerenfest aufmerksam geworden. "Solche Feste gibt es auch bei uns. Schön ist immer, wenn auch die Hobbyhandwerker ihre Sachen ausstellen", sagte sie, ehe sie sich mit Kirschen, Heidelbeeren und Erdbeeren eindeckte.

In Kürze wird es einen Film über das Fest aus ganz ungewöhnlicher Perspektive geben. Simon Thomas aus Bostel zeichnete die Veranstaltung mit einer Drohne aus der Luft auf. Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich. "Manche sagen, das ist ganz toll, andere verbinden mit einer Drohne Spionage", so Thomas.

Schöner Zug der Werbegemeinschaft: Nach dem Großbrand am Samstagabend in Celle wurde spontan eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Bei Ausstellern und Besuchern wurde für die DLRG gesammelt, deren Clubhaus niedergebrannt war.