Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Adelheidsdorf Adelheidsdorf: Resolution gegen Y-Trasse vertagt
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Adelheidsdorf Adelheidsdorf: Resolution gegen Y-Trasse vertagt
18:39 28.11.2014
Von Simon Ziegler
Adelheidsdorf

Der von der Verwaltung vorgelegte Entwurf musste noch überarbeitet werden, sagte der stellvertretende Bürgermeister Matthias Blazek. So habe es in dem Papier einen Passus gegeben, der die Höchstgeschwindigkeiten der Züge thematisiert habe. Wichtig seien aber die Anzahl der Züge sowie ihre Länge. Außerdem soll in der Resolution darauf hingewiesen werden, dass im Falle stärkeren Schienenverkehrs der Rettungsweg für die Feuerwehr abgeschnitten werden kann.

Der Rat beauftragte Blazek, einen neuen Entwurf zu formulieren. "Es ist damit zu rechnen, dass relativ lange Züge in kürzeren Zeitabständen durch die Gemeinde Adelheidsdorf fahren werden. Wegen der großen Fläche und der Trennung durch die Bahnstrecke verfügt die Gemeinde über zwei Ortsfeuerwehren, deren Rettungswege durch eine höhere Frequentierung der Strecke erheblich gestört werden würden. Längere Wartezeiten an den Schranken als bisher wären im Einsatzfall unzumutbar", heißt es jetzt. Und: "Aus Neubaustrecken dieser Art resultieren nicht nur zusätzliche, sondern auch viel stärkere Lärmimmissionen, die die Lebensqualität der Menschen enorm vermindern." Die Gemeinde Adelheidsdorf lehne alle das Gebiet der Samtgemeinde Wathlingen betreffenden Varianten der Neubaustrecken ab. Die Resolution soll im Dezember verabschiedet werden.