Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Adelheidsdorf Adelheidsdorf geht ohne Schulden ins neue Jahr
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Adelheidsdorf Adelheidsdorf geht ohne Schulden ins neue Jahr
17:27 04.12.2016
Von Simon Ziegler
Adelheidsdorf

Am Mittwoch, 7. Dezember, will der Gemeinderat den Haushalt für das kommende Jahr beschließen. „Ich rechne mit einer breiten Mehrheit“, sagte die Verwaltungschefin. Die Zahlen sehen nicht schlecht aus: Zwar weist das Zahlenwerk ein Defizit von gut 700.000 Euro aus. Doch weil die Gemeinde Rücklagen über 1,5 Millionen Euro gebildet hat, wird die Gemeinde das Minus aus eigenen Mitteln ausgleichen können.

Das geplante Defizit sei unter anderem auf die hohen Personalkosten im Kita- und Krippenbereich zurückzuführen, sagte Führer. Die Tariferhöhung und die dritte Krippenkraft seien deutlich spürbar. Außerdem müssten an den Landkreis und die Samtgemeinde hohe Umlagen gezahlt werden. Insgesamt werden rund 2,6 Millionen Euro fällig.

Recht hohe Steuereinnahmen lassen die Verantwortlichen der Gemeinde Adelheidsdorf gleichwohl recht optimistisch in die Zukunft schauen. Rund 900.000 Euro sollen im Jahr 2017 zudem aus dem Verkauf von Grundstücken eingenommen werden. Im neuen Baugebiet „An der Kapelle“ wird der Quadratmeterpreis bei 95 Euro liegen. Dazu kommen Erschließungskosten.

Mehr als 800.000 Euro will die Gemeinde im kommenden Jahr im investiven Bereich in die Hand nehmen. Knapp die Hälfte soll in die Verschönerung des Platzes rund um das Dorfgemeinschaftshaus fließen. Das Haus ist inzwischen in die Jahre gekommen, sagte Führer. Pflasterarbeiten, Bouleplatz, Grillpavillon und ein Vordach für das Jugendzentrum sind geplant. Der „Platz für Alle“ wird über das Dorferneuerungsprogramm finanziert, es gibt Fördermittel. Außerdem sind laut Kämmerer Thorsten Borchers 200.000 Euro für den Ausbau der Jägerheide und 75.000 Euro für Buswartehallen im Haushalt 2017 vorgesehen.

Die Sitzung des Gemeinderates beginnt am Mittwoch, 7. Dezember, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.