Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Adelheidsdorf Dorfladen Großmoor legt gute Zahlen vor
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Adelheidsdorf Dorfladen Großmoor legt gute Zahlen vor
19:41 19.03.2015
Jahreshauptversammlung Dorfladen Großmoor Quelle: cz
Großmoor

Diese Zahl nannte der Vorstand des Vereins "Unser Dorfladen" bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Dorfgemeinschafshaus Großmoor. Gut die Hälfte des Stammkapitals von 53.000 Euro war durch Mitglieder bei dem Treffen vertreten.

Streng genommen befasste sich die Versammlung nur mit den drei letzten Monaten des vergangenen Jahres. Die seien durch Anlaufkosten wie die Anschaffung der Büroeinrichtung oder die Schulungen des Personals für Post und Lotto geprägt gewesen, sagte Annemarie Strüber vom Vorstand. In der Versammlung seien auch die Schwierigkeiten unmittelbar vorm Start des Ladens angesprochen worden. So seien marode Gefriertruhen geliefert worden, die gleich zurückgingen. Auch eine nagelneue Kühlzelle sei eingebaut worden, deren Aggregat allerdings defekt war - und das wenige Tage vor der Eröffnung.

Acht Bäcker seien angesprochen worden, bis mit der Celler Bäckerei und Konditorei Wilhelm Pippel ein Lieferant gefunden worden sei, der auch das gewünschte Angebot einbrachte und am Sonntag lieferte. Letztlich sei aber für alles eine Lösung gefunden worden, sagte Strüber.

Täglich kommen 150 bis 200 Kunden in den Dorfladen Großmoor. Stärkster Verkaufstag ist der Freitag, wenn die Menschen ihre Wochenendeinkäufe tätigen und der Verkaufswagen der Fleischerei Hoppe aus Hänigsen für drei Stunden vor der Tür stehe.

Der Dorfladen strebt einen Jahresumsatz von 400.000 Euro an, was einem Wochenumsatz von knapp 7700 Euro entspricht. Da liegt man nach Angaben von Strüber mit zurzeit 8900 Euro drüber. "Wir wollen versuchen, den Umsatz noch zu steigern, um so ein finanzielles Polster zu schaffen."

Auch soll das Sortiment bereinigt werden. Was nicht gut läuft, soll nicht mehr angeboten werden. Nach Strübers Worten gibt es eine "Renner/Penner" Liste, die die Verkaufsschlager und die Ladenhüter aufführt. Auf Kundenwünsche nach bestimmten Produkten wird reagiert. 2400 Artikel sind im Angebot, auch von lokalen Anbietern aus dem Ort.

Strüber betont die Wertschöpfung, die der Laden für Adelheidsdorf bedeutet. Sechs Mitarbeiter aus dem Dorf werden bezahlt, bei den Umbauarbeiten kamen lokale Firmen zum Zuge und es gibt lokale Zulieferer. Beifall gab es in der Versammlung nicht nur für den Vorstand, sondern auch für die ehrenamtlichen Helfer, die auch jetzt noch im Laden mit anpacken.

Von Joachim Gries