Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen 30 Stunden im Gummiboot beim Bürgerparkfest in Nienhagen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen 30 Stunden im Gummiboot beim Bürgerparkfest in Nienhagen
18:08 05.04.2016
Nienhagen

Die Mission lautet, 30 Stunden in dem Gummiboot auszuhalten und währenddessen bei den gestellten Aufgaben so viele Punkte, wie möglich zu holen.

Die Teilnehmer haben jeder fünf Kilogramm Freigepäck zum Mitnehmen und sind in ihrer Auswahl des Handgepäcks völlig frei. Am Freitag, 3. Juni, steigen die drei Teilnehmer vor Beginn der „Musical-Highlights“ mit Felix Martin im Bürgerpark in ihre Schlauchboote ein und genießen von dort aus das Konzert und am nächsten Tag das Bürgerparkfest.

Ziel ist es, bis Samstagabend um 23 Uhr im Boot zu bleiben. Während die drei Teilnehmer im Boot auf dem Wasser liegen, müssen sie verschiedene Aufgaben absolvieren, für die es Punkte gibt. Falls nach den 30 Stunden noch alle drei in ihrem Gummiboot sitzen sollten, entscheiden die Punkte, wer der Meister aller Gummibootsitzer ist.

Angestoßen hatte den ausgefallenen Samtgemeinde-Wettbewerb Alexander Hass von Nienhagen Kultur (Ni-Ku). „Ich hatte die Idee schon seit Längerem und möchte mit der Aktion einen Samtgemeinde übergreifenden, durchgängigen Höhepunkt beim Bürgerparkfest schaffen“, sagt Hass vom Organisationsteam und schmunzelt. Das Team versuche auch, die drei Teilnehmer über einen Livestream im Internet unter www.buergerparkfest.de live zu übertragen.

Auch um Essen und Getränke kümmere sich das Team. Außerdem werden die Bootsitzer rund um die Uhr von der DLRG Nienhagen betreut und bewacht. Die Schlauchboote werden von der DLRG zur Verfügung gestellt. Alle vier Stunden dürfen die Teilnehmer das Boot für eine halbe Stunde verlassen, um auf Toilette zu gehen oder sich zu bewegen.

Auch Bürgermeister Jörg Makel unterstützt die Aktion. „Wir freuen uns sehr, bei diesem Spaß live dabei zu sein. Die drei Gummibootsitzer auf dem Bürgerparkfest verkörpern das, was Nienhagen so wertvoll macht, Ausdauer, Mut zum Neuen und jede Menge Spaß“, so Makel.

Jeder Teilnehmer bekommt am Ende des Wettbewerbs einen Preis, der Gewinner erhält 500 Euro. Mitmachen kann jeder ab 21 Jahren aus der Samtgemeinde Wathlingen, der sportlich fit und ausdauernd ist. Eine Bewerbung mit Angaben zur Person und der Motivation, am Wettbewerb teilzunehmen, schicken Interessierte per E-Mail an kontakt@ni-ku.de.

„Auch Bürger oder Vereine können sich gerne melden, die die Teilnehmer in irgendeiner Form unterstützen möchten. Sie können auch gerne Ideen vorschlagen, welche Aufgaben den Teilnehmern gestellt werden könnten“, sagt Hass.

Von Jessica Poszwa