Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Belastete Grundstücke in Nienhagen?
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Belastete Grundstücke in Nienhagen?
17:07 16.01.2017
Von Simon Ziegler
Nienhagen

Mit dem neuen Baugebiet an der Bahnhofstraße befasst sich heute Abend der Nienhäger Bauausschuss. Es geht um die Änderung des Bebauungsplans Dorfzentrum. Einzelne Bestimmungen des Plans müssen mit den heutigen Anforderungen der Grundstücksbesitzer in Einklang gebracht werden, erläuterte Makel.

Während der Entwicklung der Bauleitplanung hatte der Kampfmittelbeseitigungsdienst angegeben, dass im Plangebiet Kampfmittelverdacht besteht. Daraufhin erfolgte eine Untersuchung durch die Firma Schollenberger, die den größeren Teil des Baugebietes analysierte und nichts fand. Ein paar Grundstücke konnten aus technischen Gründen nicht untersucht werden, erläuterte Hermann Rodenberg von der Samtgemeinde-Verwaltung. Er schloss aus, dass dort Kampfmittel verborgen sein könnten. Denn die Grundstücke liegen nach seinen Worten auf dem alten Wintershall-Gelände, das in den neunziger Jahren saniert worden sei.

Sollte beim Hausbau wider Erwarten doch etwas gefunden werden, werde die Gemeinde die Kosten der Räumung tragen, versicherte Makel. Zudem soll bei der Bodenplattenerstellung eine Beaufsichtigung erfolgen.

In dem Baugebiet hinter dem Penny-Markt wird der Quadratmeter vollerschlossen zwischen 145 und 165 Euro verkauft. Bisher sind vier der 17 Grundstücke verkauft. Der Ausschuss tagt heute ab 18 Uhr im Rathaus.