Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Biogas-Pläne nehmen Gestalt an
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Biogas-Pläne nehmen Gestalt an
18:45 21.09.2018
Von Andreas Babel
Die Biogasanlage in der Nienhäger Feldmark soll eines Tages das Sportzentrum und die kommunalen Gebäude am Jahnring mit Strom versorgen. Quelle: Julius von Bose
Nienhagen

Ein großes Programm haben sich die Politiker der Gemeinde Nienhagen für Dienstag, 25. September, vorgenommen. Ab 19 Uhr wollen sie im Rathaus darüber diskutieren, ob ein Neubau erstellt werden soll, unter dessen Dach sich von der U3-Betreuung über die Kita bis zum Familienzentrum alles wiederfindet. Das hatte die Fraktion aus UWG und den Grünen beantragt. Eine Planerin soll während der Sitzung erläutern, welche Vor- und Nachteile verschiedene Standorte für eine geplante reine Kindertagesstätte mit mindestens zwei Gruppen haben. Sie hat im Fachausschuss einen Teil des Bürgerparks als neuen Standort empfohlen.

Biogasanlage: Seit mehr als zwei Jahren möchte die „Naturgas GbR“ die Biogasanlage um eine Silagefläche und den Bau eines Gärrestelagers erweitern. Weil das Überschwemmungsgebiet der Fuhse, in deren Nähe die Anlage liegt, neu berechnet wurde, hat man die Pläne seinerzeit erst einmal auf Eis gelegt. Nun wird noch in diesem Monat eine Verordnung über das neue Überschwemmungsgebiet erwartet. Weil die Gemeinde die Pläne grundsätzlich befürwortet, sollte nach Vorschlag der Verwaltung durch eine Änderung des Flächennutzungsplans die Voraussetzung dafür geschaffen werden. Geplant ist nach Angaben von Bürgermeister Jörg Makel, dass die Biogasanlage eines Tages die kommunalen Gebäude am Jahnring mit Wärme beliefert – „wenn es geht, auch in Vollversorgung“.

Lebensmittel-Markt: An der Bahnhofstraße möchte die Gemeinde ein geeignetes Grundstück für den Bau eines Lebensmittel-Discount- oder eines Nahversorgungsmarktes mit höchstens 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche sichern. Dazu müssten ein Bebauungsplan aufgestellt und eine Veränderungssperre erlassen werden, um eine anderweitige Bebauung zu verhindern. Damit soll die Lebensmittelversorgung im Dorfzentrum gesichert werden, argumentiert die Verwaltung.

Sparkassen-Pläne: Die Sparkasse möchte sich in Nienhagen erweitern. „Wir werden im Jahr 2019 mit den Planungen dafür beginnen“, sagte Sparkassen-Pressesprecherin Johanna Crolly. Auf einem Wiesengrundstück am Dorfplatz (hinter dem Rathaus) müsste die Sparkasse für dieses Vorhaben 18 Parkplätze bauen. Um das zu realisieren, bedarf es eines Beschlusses des Gemeinderates. Später müsste noch ein öffentlich-rechtlicher Vertrag zwischen Gemeinde und Sparkasse folgen.

Angler-Heim: Bislang hat der Angelsportverein Nienhagen nur den Wunsch geäußert, das im vergangenen Jahr abgebrannte Vereinsheim wieder aufzubauen und die Gemeinde dafür um Zustimmung gebeten. Die Gemeinde als Grundstückseigentümer hat den Vereinsvorstand aufgefordert, ein Finanzierungskonzept vorzulegen.

Weitere Themen: Des Weiteren soll es um die Baumschutzsatzung, die Sanierung des maroden und mittlerweile abgesperrten „Kriegerdenkmals“ im Rathauspark (könnte 15.000 Euro kosten) und die mögliche Erweiterung der Sporthalle um einen multifunktionalen Raum für Judosport und Behindertensport gehen. „Ich erhoffe mir einen Beschluss, der uns an der Idee des Sportvereins weiter arbeiten lässt“, sagte Makel dazu.

15.750 Euro könnte die Gemeinde einnehmen, wenn die Teileigentümer des Erdgeschosses des Grundstücks Herzogin-Agnes-Platz 6 einen 2,5 Meter tiefen Streifen vor ihren Terrassen von der Gemeinde erwerben würden. Das ist nämlich Wunsch der Eigentümer.

Nienhagen Für eine saubere Umwelt - Müll sammeln an der Fuhse

Ein Zeichen gegen die Vermüllung der Meere und Flüsse setzen will Lea-Christin Wittkowski. Am Sonntag 14 Uhr hat sie daher eine Müllsammelaktion entlang der Fuhse in Nienhagen ins Leben gerufen.

Carsten Richter 21.09.2018

Natürlich hätte man sie auch im Rahmen einer "normalen" Blutspende ehren können. Allerdings lud das Deutsche Rote Kreuz mehr als 40 langjährige Blutspender diesmal zu einem kleinen Festempfang ein.

21.09.2018

Beim Hachefest zeigten sich die Nienhäger von ihrer kreativen Seite.

16.09.2018