Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Gesundes Misstrauen ist ratsam: Vortrag des SoVD-Ortsverbandes Nienhagen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Gesundes Misstrauen ist ratsam: Vortrag des SoVD-Ortsverbandes Nienhagen
22:40 20.10.2017
Der Vorsitzende Horst Urbanek (links) bedankte sich mit einem Frühstücksgutschein bei den ehrenamtlichen Helfern des Infonachmittags. Quelle: Annette Albrecht-Kesselhut / Alex Sorokin (Archiv)
Nienhagen

Nienhagen.

Über 50 Mitglieder und einige Gäste waren der Einladung des SoVD-Ortsverbandes Nienhagen zum Infonachmittag im Oktober mit dem Thema „Sicher im Alltag“ gefolgt. In seinem Vortrag gab Christian Riebandt von der Kriminalprävention der Polizeiinspektion Celle anhand von zahlreichen Fallbeispielen aus der täglichen Praxis nützliche Tipps und Hinweise zum Schutz sowohl vor Betrug als auch vor Einbruch und Diebstahl.

Er riet dazu, immer misstrauisch zu sein, denn gesundes Misstrauen sei keine Unhöflichkeit. Man solle sich nicht unter Druck setzen lassen sowie bei geringstem Zweifel sich immer den Dienstausweis zeigen lassen. Auch soll man keinen Unbekannten in die Wohnung lassen. Hierbei riet Riebandt dringend zu Türsperren und führte an mitgebrachten Modellen eindrucksvoll den Unterschied zu herkömmlichen Türketten vor.

Um sich vor lästigen Anrufen mit fragwürdigen Gewinnversprechen und so weiter zu schützen, gab Riebandt den Tipp, den Telefonbucheintrag entfernen zu lassen und auch beim Ausstellen von Bonuskarten mit der Herausgabe von persönlichen Daten zurückhaltend umzugehen.

Der Infonachmittag mit lebhafter Diskussion und vielen Nachfragen zeigte, wie groß bei Älteren der Informationsbedarf zu diesem Thema ist. Am Ende des Nachmittags bedankte sich der Vorsitzende Horst Urbanek mit einem Frühstücksgutschein bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die immer für einen reibungslosen Ablauf der monatlichen Infonachmittage sorgen.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt