Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Große Mehrheit für Nienhäger Gemeinde-Haushalt
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Große Mehrheit für Nienhäger Gemeinde-Haushalt
16:48 13.12.2017
Von Simon Ziegler
Nienhagen

Der Etat ist erstmals seit zehn Jahren nicht nur ausgeglichen, sondern weist sogar einen Überschuss von rund 90.000 Euro auf. Kern des Haushaltes sind die Kosten für den Umbau der evangelischen Kindertagesstätte, die Umstellung der Straßenbelechtung auf LED, Planungskosten für den Ausbau der kommunalen Kita, der Austausch der Bühnentechnk im Hagensaal und die Erstellung eines neuen Wohnmobilstandortes. "Zum bisherigen Haushaltsansatz haben wir nochmals 30.000 Euro eingestellt, da wir sehr kurzfristig festgestellt haben, dass wir auf dem Sportplatz die vorhandene Tartanbahn an einigen Stellen dringend sanieren müssen. Der Schadensumfang war erst jetzt ersichtlich", sagte Makel.

Dass die UWG sich bei der Abstimmung enthielt, begründete Alexander Hass mit den Investitionen der Gemeinde. Es sei zwar zu begrüßen, dass der Etat ausgeglichen ist, so Hass. "Wir können aber nicht den Vereinen auf der einen Seite sagen, dass wir sparen müssen, auf der anderen Seite das Geld mit vollen Händen ausgeben", sagte der UWG-Ratsherr und verwies auf die geplante Solar-Blume auf dem Gelände der evangelischen Kita, den neuen Wohnmobilstellplatz und einen Beamer für 30.000 Euro im Hagensaal.

Dass die Gemeinde 2018 schwarze Zahlen schreibt, liegt an der günstigen Wirtschaftslage mit hohen Steuereinnahmen. Zum anderen wurde in den vergangenen Jahren eingespart, zum Beispiel bei den Vereinen. Die Sportvereine reinigen ihre Vereinsheime wieder selbst und beteiligen sich an den Energiekosten. Die Vereinsförderung wurde auf 30.000 Euro gekürzt.