Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Großer Ärger über Vodafone-Netzprobleme in Nienhagen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Großer Ärger über Vodafone-Netzprobleme in Nienhagen
17:32 14.01.2014
Von Simon Ziegler
Nienhagen

Das Unternehmen will jetzt den Funkmast eines Mitbewerbers in Adelheidsdorf nutzen, um seinen Kunden eine bessere Mobilfunkversorgung anzubieten. Der Aufbau der benötigten Technik verzögere sich aber um mehrere Wochen. Langfristig will Vodafone zudem auf den neuen Funkmast der Telekom am Katzengraben zurückgreifen, den der Gemeinderat Ende 2013 beschlossen hatte.

Unterdessen hat es am Wochenende in Nienhagen erneut Netzausfälle gegeben, räumte der Vodafone-Sprecher ein. Diese hätten aber mit den grundsätzlichen Schwierigkeiten nichts zu tun und seien am Montag behoben worden.

"Die Telekommunikations-Infrastruktur in Nienhagen ist nach wie vor mangelhaft", schimpfte der Nienhäger UWG-Ratsherr Alexander Hass. Nachdem im Dezember das Vodafone-Netz teilweise komplett ausgefallen war, hatte er sich mit dem Mobilfunk-Anbieter in Verbindung gesetzt und eine Informationsveranstaltung aus erster Hand gefordert, "um wirklich zu erfahren, wie die Pläne von Vodafone für Nienhagen aussehen".

Der Kreistagsabgeordnete kritisiert, dass erst auf erneutes Nachfragen in der vergangenen Woche die Pressestelle geantwortet habe, dass sich ein Mitarbeiter zeitnah melden werde. Das sei leider bis heute nicht passiert. "Ich wünsche mir, dass wir wirkliche Antworten von Vodafone erhalten und setzen uns weiterhin ein. Jeder Kunde kann dann für sich entscheiden, ob ihm die Qualität der Dienstleistung ausreicht oder nicht", so Hass. Der CZ sagte gestern Unternehmenssprecher Petendorf, dass Vodafone bei einer Bürgerversammlung "natürlich" dabei sei.