Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Ni-Ku mit buntem Mix im Jahr 2019
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Ni-Ku mit buntem Mix im Jahr 2019
06:00 20.12.2018
Von Simon Ziegler
Quelle: Simon Ziegler
Nienhagen

Die Macher der Kulturreihe Ni-Ku (Nienhagen-Kultur) haben das Programm für das kommende Jahr vorgestellt. „Es ist wieder ein bunter Mix aus verschiedenen Bereichen“, sagte Kerstin Wickinger.

Den Auftakt macht am 26. Januar ein „gespielter Krimi“, der von Autor Peter Jackob gelesen und von Performance-Künstlerin Corina Ramona pantomimisch begleitet wird. Am 16. und 17. Februar besuchen erneut Maite Itoiz und John Kelly, der derzeit wieder mit der Kelly Family auf Tour ist, die Gemeinde Nienhagen. „Wir sind sehr stolz darauf, diese beiden großartigen Musiker wieder mit ihrem außergewöhnlichen Programm bei uns zu Gast zu haben“, so Wickinger.

Kabarett, Comedy, Gospel

Weiter geht das Programm am 27. April, wenn das Pop-Kabarett Alte Mädchen auftritt. Schließlich wird am 28. September Bill Mockridge mit einem Comedy-Programm erwartet. Die Jackson Singers bilden 2019 den Abschluss. „The Power of Gospel“ heißt es am 16. November. Alle Veranstaltungen finden im Hagensaal statt.

Karten sind online über www.ni-ku.de zu bekommen. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann am Freitag, 21. Dezember, zwischen 10 und 18 Uhr im Büro in Nienhagen vorbeikommen und Tickets kaufen. Das Büro ist jetzt an der Dorfstraße 50 zu finden. Es sind auch Abos ab 79 Euro für das gesamte Jahr erhältlich.

Für den Auftritt mit Maite Itoiz und John Kelly, der außerhalb des Abos läuft, sind nur noch Tickets für den 17. Februar erhältlich. Diese Karten gibt es nach Angaben des Veranstalters nur online.

Ende der Debatte: Das Kriegerdenkmal, das an die Gefallenen des 1. Weltkrieges erinnert, wird saniert und im Nienhäger Rathauspark wieder aufgebaut.

Simon Ziegler 13.12.2018

Die Gemeinde Nienhagen plant für 2019 mit einem ausgeglichenen Etat. Sorgen machen nur die Gewerbesteuern.

Simon Ziegler 12.12.2018

Beim Volkstrauertag in Nienhagen ging es auch um die Zukunft des maroden Kriegerdenkmals.

Simon Ziegler 18.11.2018