Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Neue Pläne für Nienhäger Dorfplatz
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Neue Pläne für Nienhäger Dorfplatz
18:22 23.05.2014
Von Simon Ziegler
„Das Konzept kommt mir nicht durchdacht vor.“ Alexander Hass hatte im Gemeinderat als einziger gegen die Pläne am Dorfplatz gestimmt. Quelle: Alex Sorokin
Nienhagen

Am Dorfplatz in Nienhagen könnte bald eine Baulücke geschlossen werden. Auf zwei freien Grundstücken hinter der Apotheke plant der Investor Wittenberg Projektbau GmbH auf rund 1600 Quadratmetern vor allem den Bau von seniorengerechten Wohnungen. Außerdem sollen bei Nachfrage im Erdgeschoss Ladenzeilen eingerichtet werden.

Der Nienhäger Gemeinderat hat den Plänen in seiner Sitzung Anfang des Monats mit großer Mehrheit zugestimmt. Vereinbart wurde eine Kaufoption für den Investor, der die Grundstücke bis 2015 erwerben kann. „Für die Gemeinde besteht kein Risiko, da nach dem Investorenmodell erst mit dem Bau begonnen wird, wenn die Verkäufe stattgefunden haben“, sagte Bürgermeister Jörg Makel. Die beiden Grundstücke konnten seit der Entwicklung des Dorfzentrums bisher nicht vermarktet werden.

Doch nicht bei allen Ratspolitikern stoßen die Pläne auf Zustimmung. Alexander Hass (UWG) hatte im Rat als einziger gegen die Kaufoption für den Investor gestimmt. „Ich habe Bauchschmerzen, das Konzept kommt mir nicht durchdacht vor. Der Herzogin-Agnes-Platz eignet sich hervorragend als Veranstaltungsort“, sagte Hass. Er fürchtet, dass die neuen Anwohner auf mögliche Lärmbelästigungen verweisen und es somit schwieriger werde, Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Hass: „Ist es dann wirklich noch ein öffentlicher Platz oder ein Hausinnenhof? Müssen die wunderschönen Bäume dort weichen?“ Zudem sei es nicht einfach, Ladengeschäfte in Nienhagen zu vermarkten.

Makel kennt die Bedenken, teilt sie aber nicht. Auf dem Dorfplatz gebe es im Jahr maximal drei Veranstaltungen. „Er ist also nicht gerade ein städtisches Veranstaltungszentrum und soll es auch nicht werden.“ Ein Ort wie Nienhagen brauche keinen so ausladenden Platz. Es gehe um eine sinnvolle Nutzung der als Baufläche ausgewiesenen grünen Wiese.

Die Befürworter der Eigentumswohnungen schielen auf einige Vorteile. Die zentrale Lage mitten im Ortskern gilt als ideal; Apotheke, Bushaltestelle und Ärzte sind direkt vor der Tür. Deutlich schwieriger dürfte es sein, auch Geschäftsleute von Investitionen im Ortskern zu überzeugen.