Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Nienhagen muss dringend Kita-Plätze schaffen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Nienhagen muss dringend Kita-Plätze schaffen
12:23 18.05.2018
Von Christian Link
Nienhagen

Die kleine Gemeinde versucht das Problem zwar nach Kräften zu lösen, doch finanziell hat sie wenig Spielraum: "Seit langer Zeit ist es bei uns Planung, die Anzahl der Kinder in den Gruppen zu verringern, um damit auch dem Personal Entlastung zu bieten."

Nachdem die niedersächsische Landesregierung die Abschaffung der Kita-Gebühren beschlossen hat, muss die klamme Kommune nun aber Nägel mit Köpfen machen. "Wir sind da ein bisschen unter Zeitdruck geraten", sagt Ratsherr Christoph Wittich, der den Bauausschuss leitet. Die Gemeinde rechnet damit, dass die kostenlosen Plätze noch mehr Eltern dazu bewegen, ihre Kinder für eine Betreuung anzumelden. "Und wir haben jetzt schon zu wenig Plätze", bestätigt Wittich.

Um diesen Engpass kurzfristig zu beheben, haben Politik und Verwaltung erste Maßnahmen beschlossen. Zunächst soll eine provisorische Maßnahme helfen. Sobald im Juni der Erweiterungsbau für die evangelische Kindertagesstätte St. Laurentius in Betrieb geht, werden die beiden frei gewordenen Container zur kommunalen Kita "Villa Kunterbunt" verfrachtet. Hier soll dann ab Sommer eine zusätzliche Ganztagesgruppe betreut werden. "Dafür können wir die Container weiter nutzen, allerdings lässt der Landkreis das auch nicht ewig zu", sagt Wittich.

Deswegen arbeitet die Gemeinde parallel dazu an einer dauerhaften Lösung. Im Blickpunkt steht dabei das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) Nienhorst, das zu einer Kindertagesstätte umgebaut werden könnte. "Die Diskussionen über die Nutzung des DGH als Kita haben wir bereits vor vier Jahren geführt", erläutert Makel. Damals sei die Idee aber wieder verworfen worden, weil der Bedarf anderweitig gedeckt werden konnte.

Der aktuelle Nutzer des DGH ist die Spiel- und Sportgemeinschaft (SSG) Nienhorst. Die Gemeinde würde den Club, der das Gebäude seit acht Jahren bewirtschaftet, aber nicht vor die Tür setzen. Sollte sie das DGH wieder übernehmen, könnte die SSG aber weiterhin einen Raum im Haus nutzen, verspricht der Bürgermeister.

Die Immobilie in Nienhorst sei für die Gemeinde nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen interessant. "Der Standort des DGH ist sehr schön an Wald und Wiese gelegen", sagt Makel. Zudem würden in dem Ortsteil immer mehr Kinder wohnen, weil neue Eigentümer die alten Grundstücke einer neuen Nutzung zuführen. Außerdem sei Nienhorst für junge Familien wegen seiner Anbindung an die Region Hannover verkehrsgünstig gelegen.

Doch einigen Ratsleuten bereitet die Lage des möglichen Kita-Standorts auch Kopfzerbrechen. Schließlich sei der Standort am Nienhorster Dorfrand alles andere als zentral gelegen. Aus dem Bauausschuss kam die Anregung, die Anmietung von Räumen am Jahnring in Nienhagen zu prüfen. Wittich: "Jetzt sind die Fraktionen gefordert. Sie müssen Ideen entwickeln."

Am Morgen danach ist Kriss Gentschev noch immer aus dem Häuschen. "Es war echt gigantisch. Die Leute waren mega drauf", sagt der Musiker aus Nienhagen. Er stand am Mittwochabend im Berliner Friedrichstadtpalast auf der Bühne. Es war nicht irgendein Konzert. Es war der Auftakt einer Tour, über die gerade ziemlich viele Leute in Deutschland sprechen: David Hasselhoff hat seine "30 Years Looking For Freedom"-Tour gestartet.

Simon Ziegler 12.04.2018

„Noch’n Gedicht“, kündigt Kalle Pohl seinen 200 Zuhörern im voll besetzten Hagensaal an und lässt damit nicht nur für einen kurzen Moment seinen Komiker-Kollegen Heinz Erhardt wieder aufleben, sondern verweist auf Entertainment vergangener Jahrzehnte.

08.04.2018

In der Gemeinde Nienhagen wird ein Car-Sharing-Modell entwickelt. "Der Rat hat einstimmig beschlossen, das Vorhaben auch finanziell zu unterstützen und nunmehr im nächsten Schritt die Details auszuarbeiten", sagte Bürgermeister Jörg Makel.

Simon Ziegler 03.04.2018