Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Nienhagen plant Spielplatz mitten im Ort
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Nienhagen plant Spielplatz mitten im Ort
16:46 15.11.2017
Von Simon Ziegler
Das Spielplatz-Konzept sieht Baumhaus, Kletterturm, Doppel-Schaukel sowie eine "Matsch-Straße" mit Rutsche und Spielhaus vor. Quelle: Alex Sorokin / Melanie Wöppelmann / Montage: Daniel Pracht
Nienhagen

Das Konzept geht auf die Architektin Melanie Wöppelmann zurück, eine Bürgerin aus Nienhagen, die bereits den Spielplatz im Neubaugebiet Bütenhorst geplant hat. Ihre Vorschläge für den "Naturspielplatz am Dorfzentrum", wie die neue Spielfläche genannt wird, hat sie ehrenamtlich erarbeitet. Sie habe das Konzept nach Ideen von Eltern, dem Kess-Familienzentrum und der Kindertagesstätte geplant, sagte Bürgermeister Jörg Makel.

Für die Umsetzung der Pläne geht die Gemeinde Nienhagen von Kosten in Höhe von etwa 65.000 Euro aus. "Wir realisieren das im Baukastensystem, also Stück für Stück und nicht auf einmal", erläuterte Makel. Der Außen-Spielbereich sei jedem zugänglich, soll aber auch von Kindern der kommunalen Kindertagesstätte und dem Kess genutzt werden.

Die Politik hat sich in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses mehrheitlich für das Spielplatz-Konzept ausgesprochen. Es gab bei der Abstimmung keine Gegenstimme, die UWG enthielt sich. Sollten in Kürze der Verwaltungsausschuss und anschließend der Nienhäger Gemeinderat im Zuge der Haushalts-Abstimmung ihr Okay geben, steht der Umsetzung nichts mehr im Wege. Im Jahr 2018 könnten dann die ersten Spielplatz-Bausteine errichtet werden, heißt es.

Langfristig geht – wie in anderen Gemeinden auch – in Nienhagen die Tendenz dahin, kleinere, unattraktivere Spielplätze zu schließen, sagte Makel. Flächen, die von den Bürgern nicht mehr angenommen werden, könnten demnach zurückgebaut werden. Die Unterhaltung von Spielplätzen gilt als aufwendig und teuer. Einen ähnlichen Weg geht derzeit Winsen. Die Gemeinde will vier Spielplätze schließen, das Bauland verkaufen und von dem Erlös einen großen, attraktiven Abenteuerspielplatz anlegen.

Spielplätze sind in diesem Jahr ein großes Thema in Nienhagen. Anfang Mai feierte die Gemeinde eine große Spielplatz-Sause im Sinnesgarten, an der mehr als 1000 Menschen teilnahmen. Nienhagen erreichte bei einem Wettbewerb des Radiosenders ffn die Endrunde und verpasste knapp einen Traumspielpark im Wert von 150.000 Euro. Jetzt bekommt Nienhagen doch noch einen neuen Spielplatz – wenn auch ein paar Nummern kleiner.