Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Notfälle in Nienhagen: Schnelle Hilfe aus der Dose
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Notfälle in Nienhagen: Schnelle Hilfe aus der Dose
16:37 27.03.2018
In der Notfalldose werden alle wichtigen Informationen aufbewahrt. Quelle: Hermann Kesselhut
Nienhagen

Das Prinzip ist einfach. In der grün-weißen Plastik-Dose mit der Aufschrift „SOS – Informationen für die Lebensrettung“ stecken ein Formular, auf dem alle wichtigen Informationen eingetragen werden können: Name, Geburtsdatum, Blutgruppe, Krankenkasse und Vorerkrankungen, mögliche Operationen, Medikamentenplan und Unverträglichkeiten. Außerdem können dort Kontaktadressen von Hausarzt, Pflegedienst und Angehörigen festgehalten werden – und wo eine mögliche Patientenverfügung oder der Organspendeausweis liegt.

Gedacht ist die Notfalldose vor allem für ältere Menschen. Die Dose wird im Kühlschrank gelagert. Ein Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür und am Kühlschrank informiert die Rettungskräfte, wo die Daten des Patienten zu finden sind. Die Lagerung im Kühlschrank hat einen praktischen Grund: Dieses Gerät besitzt jeder Haushalt und ist leicht zu finden.

Annette Kesselhut vom SoVD Nienhagen wurde auf das Projekt aufmerksam und hielt es für sinnvoll. Sie sprach darüber mit Roswitha Satorius vom Seniorenbeirat, die wiederum die Gemeinde mit ins Boot holte. Um das Projekt bekannt zu machen, hat der SoVD 500 Notfalldosen angeschafft. Unterstützt wird die Aktion durch den Bürgerladen Nienhagen, der 300 Euro für die Anschaffung spendete. Dort und im Bürgermeisterbüro der Gemeinde Nienhagen werden die Dosen zum Selbstkostenpreis von 1,50 Euro abgegeben.

Von CZ

Die Feuerwehren der Gemeinde Wathlingen kennen den Bennebosteler Weg in Nienhagen mittlerweile wie ihre Westentasche. Bereits dreimal mussten die Einsatzkräfte in den vergangenen Wochen hier durch- oder vorbeifahren – immer in den Abendstunden und immer wegen offenbar mutwillig gelegter Brände.

Christian Link 23.03.2018

Ganz hinten im großen Hagensaal ist der Verkaufsstand von Elke Schrader zu finden. Die Seniorin aus Dasselsbruch ist gestern eine von 43 Ausstellern beim Ostermarkt in Nienhagen gewesen, der genauso vielseitig ist wie Schraders prall gefüllter Warentisch.

Christian Link 19.03.2018

Neue Lebensräume für Insekten, Klein- und Wildtiere schaffen und das Nahrungsangebot insbesondere für Wildbienen sicherstellen: Darum soll sich in der Gemeinde Nienhagen eine Arbeitsgruppe kümmern. Das hat am Dienstagabend der Rat einstimmig beschlossen. Damit unterstützt die Mitgliedsgemeinde eine Initiative der Samtgemeinde Wathlingen, die im Herbst beschlossen hatte, etwas gegen das massive Insektensterben zu tun.

Carsten Richter 22.02.2018