Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Opulente Klangfülle und facettenreiche Dynamik in Nienhagen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Opulente Klangfülle und facettenreiche Dynamik in Nienhagen
16:43 25.06.2018
Quelle: Christina Matthies
Nienhagen

Als Programm bot sich den Zuhörern neben klassischer Kirchenmusik („Auf Gott allein will trauen ich“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, „All Praise To Thee“ von Thomas Tallis) auch modernes geistliches Liedgut – John Rutters „Look At The World“ etwa, ebenso wie „Leute gibt es“ (Stefan Jänke) oder „Eines Tages“ (Holger Pyka und Samuel Jersak). Maike Jensen am Klavier, Meike und Florian Lottmann an Cello und Klavier sowie Lucas Disselhoff am Cajón sorgten für gelungene instrumentale Begleitung.

Unter der Leitung von Oliver Krause beeindruckten beide Chöre mit opulenter Klangfülle und facettenreicher Dynamik – mal sang man gemeinsam, mal agierte man getrennt. Und nicht zuletzt die deutlich spürbare Sangesfreude der Jugendkantorei war es, die besonders gut ankam und das Publikum in der gut besuchten Laurentius-Kirche zum Applaudieren anhielt. Großartig das von den Nachwuchssolisten Lea und Jonas Giese vorgetragene „Panis angelicus“ (César Franck) – so hell und klar erhoben sich hier die Kinderstimmen, dass es den Zuhörern fast schon Wehmutstränen in die Augen trieb. Mit einer atemberaubenden Interpretation des Leonard-Cohen-Klassikers „Halleluja“ zog die Uetzer Kantorei zum Abschluss noch einmal alle stimmlichen Register – ein rundum gelungenes Kirchenkonzert, das zu Recht mit Standing Ovations belohnt wurde.

Von Christina Matthies

Es sind blühende Landschaften, mitten im Ortszentrum. Der Sinnes- und Bewegungsgarten in Nienhagen strahlt derzeit in voller Pracht. Blumen blühen, Vögel zwitschern, Insekten summen. Hinter dem kleinen Idyll am Herzogin-Agnes-Platz steckt eine Menge Arbeit. Der Förderverein Sinnesgarten kümmert sich um das Biotop – seit neuestem mit Unterstützung von zwei Flüchtlingen. Jalal Ajjo aus Syrien und Kassem Shani Baki aus dem Irak besuchen halbtags Deutschkurse und arbeiten danach in dem Garten. Sie graben Erde um, zupfen Unkraut, säen Pflanzen. Demnächst helfen sie beim Bau einer Holzhütte.

Simon Ziegler 20.06.2018

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen.

Christian Link 08.06.2018

Rückenwind für die Gesamtschule in Celle: Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat sich am Donnerstag beim SPD-Bürgerdialog im Nienhäger Hagensaal hinter die Forderung gestellt, dass die Integrierte Gesamtschule (IGS) an der Burgstraße eine eigene Oberstufe bekommt. "Ich persönlich bin der Meinung, dass eine IGS erst dann gut und rund ist, wenn sie eine eigene Oberstufe hat", sagte Tonne, der seit November 2017 im Amt ist.

Simon Ziegler 08.06.2018