Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Politik votiert für Bürgerpark
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Politik votiert für Bürgerpark
17:01 29.08.2018
Quelle: Christian Link
Nienhagen

NIENHAGEN. Die Gemeinde Nienhagen will eine neue Kindertagesstätte bauen. Bau- und Sozialausschuss haben sich mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP dafür ausgesprochen, dass die Kita im Bürgerpark errichtet werden soll. Auch der wichtige Verwaltungsausschuss plädierte am Dienstag für den Bürgerpark. Das letzte Wort ist aber noch nicht gefallen. Die Entscheidung trifft der Gemeinderat Ende September.

Bei den beiden bestehenden Einrichtungen, also der evangelischen und der kommunalen Kita am Jahnring, ist die maximale Ausbaustufe erreicht, heißt es. „Um allen Kindern in Nienhagen Betreuungsplätze anbieten zu können, hilft uns der Waldkindergarten mit einer Gruppe und das Kess mit einem Angebot der Großtagespflegestelle“, sagt Bürgermeister Jörg Makel. Trotz dieser Angebote sei man in Sachen Kinderbetreuung am Limit. Es muss also eine andere Lösung her.

Dass Nienhagen eine weitere Kita braucht, ist nach Rathaus-Angaben in der Nienhäger Politik Konsens. „Es war in den Beratungen der letzten Woche nicht mehr die Frage, ob wir bauen, sondern wo“, fasst der Verwaltungschef zusammen.

Der Rat hatte insgesamt 13 verschiedene Flächen ins Auge gefasst. Wichtigste Kriterien: Der neue Kindergarten sollte in zentraler Lage entstehen, außerdem sollte der Bau möglichst schnell realisiert werden können. Aus den 13 möglichen Flächen blieben schließlich drei übrig: Der Bürgerpark, ein Grundstück am Von-Campe-Weg im Nienhäger Dorfzentrum und ein Areal am Jahnring hinter der Sporthalle. „Bei den beiden Flächen ist aber die schnelle Verfügbarkeit nicht gegeben und die Bebaubarkeit ohne weitere Prüfungen nicht gesichert. Zudem würde man die tägliche Verkehrsdichte im Jahnring, die jetzt schon sehr hoch ist, noch weiter erhöhen“, merkt Makel an. Die Überlegung, die neue Kita im Ortsteil Nienhorst zu realisieren, war hingegen wegen der Lage am Rand der Gemeinde vom Tisch.

Für den Bürgerpark spricht, dass die Kinder in dem grünen Areal spielen können. „Das ist quasi eine kleine Erlebniswelt, die wir nach dem Bau nicht erst noch anlegen müssen, sondern vielmehr in unsere Planungen mit aufnehmen“, sagt der Bürgermeister. Der Bürgerpark hat insgesamt mehr als 8000 Quadratmeter Grundfläche. Für den neuen Kindergarten sind etwa 2000 Quadratmeter vorgesehen. Über die Frage der Trägerschaft ist noch nicht entschieden worden. Die Kita mit drei Gruppen soll 2020 an den Start gehen.

Von Simon Ziegler

Im September geht es los: Nienhagen ist die erste Gemeinde im Kreis Celle mit einem Car-Sharing-Angebot.

24.08.2018

Zehn Minuten können zu einer Ewigkeit werden. Das hat der Nienhorster Falk Tobias Hempe am eigenen Leib erlebt, als in der Nacht zu Samstag seine Scheune plötzlich in Flammen stand.

21.08.2018

Ohne sein Quad sitzt der querschnittsgelähmte Bérnard Samieske in seiner Wohnung fest. Doch einigen Dieben ist das offenbar egal. Sie haben dem schwerstbehinderten 66-Jährigen aus Nienhagen in der Nacht zu Donnerstag sein Fortbewegungsmittel gestohlen.

Christoph Zimmer 13.08.2018