Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Qualivita übernimmt Nienhäger Altenheim
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Qualivita übernimmt Nienhäger Altenheim
15:04 04.10.2017
Von Simon Ziegler
Nienhagen

Das Seniorenzentrum ist eine vollstationäre Pflegeeinrichtung mit 64 Pflegeplätzen für die Kurz- und Langzeitpflege. Die Einrichtung verfügt über 48 Einzel- und acht Doppelzimmer für Bewohner aller Pflegegrade. Nicht nur Senioren finden hier einen Platz – in der Einrichtung wird auch Pflege für junge Erwachsene angeboten.In einem der Wohnbereiche werden zudem Senioren mit Demenzerkrankung betreut.

Im Seniorenzentrum sind nach Angaben des Betreibers rund 50 Mitarbeiter beschäftigt. Die Einrichtung ist ebenerdig, barrierefrei gebaut und liegt in ruhiger Lage am Rande der Gemeinde Nienhagen. Zum Grundstück gehört auch ein Garten. Direkt am Seniorenzentrum befindet sich der Nienhäger Waldkindergarten.

Kursana hatte die Einrichtung seit 1996 betrieben. Jetzt war der Pachtvertrag ausgelaufen. Eigentümer ist nach Angaben der Gemeinde ein Privatunternehmen aus Sarstedt.

"Qualivita wird den Betrieb nahtlos übernehmen und qualifiziert weiterführen", teilte der neue Betreiber mit. Für die Bewohner und die Mitarbeiter der Einrichtung bleibe alles beim Alten, da Verträge und Verpflichtungen für den Weiterbetrieb übernommen worden seien. Alle Mitarbeiter wurden laut Qualivita übernommen.

Das Unternehmen aus Peine betreibt sieben weitere stationäre Altenheime. Vor wenigen Wochen hatte Qualivita angekündigt, auch das neben dem Sky-Markt geplante neue Pflegeheim in Wathlingen zu übernehmen. Dort soll ein Heim mit fast 100 Plätzen gebaut werden. Die Investoren von der Manus AG wollen rund zehn Millionen Euro investieren. Die Eröffnung ist für das erste Quartal 2019 geplant. Die beiden Einrichtungen in Wathlingen und Nienhagen sollen miteinander kooperieren, kündigte Vanessa Kunkel von Qualivita an. An beiden Standorten werden etwa 100 Mitarbeiter beschäftigt sein. Das Konzept in Wathlingen ist dreiteilig. Geplant ist Betreutes Wohnen, Tages- sowie stationäre Pflege, hatte Qualivita-Geschäftsführer Achim Leßmann erläutert.