Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Sozialverbändler feiern 100 Jahre Solidarität
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Sozialverbändler feiern 100 Jahre Solidarität
11:21 23.08.2017
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Nienhagen

Im Hagensaal begrüßte der 1. Vorsitzende Horst Urbanek eine Stunde später die anwesenden Mitglieder und Gäste, darunter als Ehrengäste die Vorsitzenden der SoVD Ortsverbände Großmoor und Wahtlingen, Walter Twelkemeyer und Gisela Siedentop, den Vorsitzenden des SoVD Kreisverbandes Celle Achim Spitzlei, die Kreisfrauenbeauftragte Gabriele Repold und die Kreisgeschäftsführerin Sabine Kellner, Bürgermeister Jörg Makel, Ratsmitglied Bernd Prasuhn und die Mitglieder des Seniorenbeirates Dorthea Hellmund, Roswitha Satorius, Gunther Nikolai, Ulrich Kudrass und Margret Böhler-Hodgson sowie den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Sebastian Blazy.

Danach begrüßte auch der 1. Kreisvorsitzende Achim Spitzlei die Gäste und ließ die Geschichte des am 23. Mai 1917 gegründeten Verbandes noch einmal lebendig werden. Er erinnerte in seiner Ansprache an viele soziale Themen, die der Verband zunächst als Reichsbund und dann später als SoVD für die Allgemeinheit geleistet hat. Der SoVD habe sich nicht nur gekümmert, sondern immer wieder politisch agiert, eng mit der Politik zusammengearbeitet und seine Vorschläge zu einem besseren sozialen Leben gemacht. Nach wie vor stehe die Arbeit für die Mitglieder zur Verbesserung der sozialen Situation im Vordergrund. Seinen besonderen Dank richtete er an den Vorstand und die vielen Ehrenamtlichen, die im Ortsverband Nienhagen vor Ort tätig seien: „Sie können stolz sein; seit vielen Jahren engagieren sie sich, kümmern sich umeinander und stärken die Gemeinschaft“.

Nach der Totenehrung ließen sich die Anwesenden die Festtagssuppe schmecken, bevor Bürgermeister Jörg Makel sein Grußwort an die Anwesenden richtete. Er freute sich, dass in den Räumen des Rathauses die Wanderausstellung zum Jubiläum des SoVD zu sehen ist und hob die Wichtigkeit des Ortsverbandes für die Bürger und für das Vereinsleben im Ort hervor. Die Kreisfrauenbeauftragte Gabriele Repold bedankte sich für das gute Miteinander. Dorothea Hellmund, stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates Nienhagen, lobte das Engagement des SoVD und des Ortsverbandes.

Im Anschluss bat der Vorsitzende Horst Urbanek die Gäste zum Büfett. Nachdem sich alle an dem leckeren Essen der Fleischerei Lindemann aus Hänigsen gestärkt hatten, konnten er und der Kreisvorsitzende Achim Spitzlei einer angenehmen Pflicht nachkommen und zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft auszeichnen. Zehn Jahre: Wilfried Kurrath, Regina Elvers, Günther Elvers, Christa Steffen, Heide Dietrich-Hartmann, Petra Hinterbrandner, Claudia Rohde, Elfriede Swider, Ingrid Pusch, 25 Jahre: Karl-Heinz Sievers, Klaus-Dieter Wernicke, Horst Riekenberg..

Im Anschluss wurden die Ohren der Anwesenden von den Klängen der Klostertaler Wienhausen verwöhnt. Viele bekannte Lieder luden zum Mitsingen und Schunkeln ein. Die Musiker wurden mit großem Beifall für ihren Auftritt belohnt. Bei Kaffee und Kuchen klang die Festveranstaltung aus.

Mit mehr als 275.000 Mitgliedern insgesamt ist der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. der größte Sozialverband des Landes. Er ist gemeinnützig, überparteilich und konfessionell unabhängig. In rund 60 niedersächsischen Beratungszentren steht er seinen Mitgliedern bei Themen wie Rente, Pflege, Hartz IV, Behinderung und Gesundheit kompetent zur Seite, vertritt sie gegenüber Politik, Behörden und vor den Sozialgerichten.

Von CZ