Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Nienhagen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Nienhagen
14:50 28.06.2017
Während einer Vorführung vor sehr vielen Besuchern, kam das neueste Fahrzeug beim diesjährigen Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Nienhagen zum Einsatz.
Nienhagen

Nienhagen. Den vielen kleinen und großen Besuchern wurde rund um und im Feuerwehrhaus vieles geboten. Die Feuerwehrfahrzeuge der Ortfeuerwehr konnten zum Beispiel besichtigt werden. Das große Highlight war hier das im Januar 2015 in Dienst gestellte Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges 20 der Nienhäger Ortsfeuerwehr, welches auf dem neuesten Stand der Technik und das Einzige dieser Art in der Samtgemeinde Wathlingen ist. Neben einem Getränkestand, gab es ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbuffet, sowie frisch Gegrilltes und Pommes. Die Kinder konnten sich u.a. im Hüpf- und Rutschschlauch der Jugendfeuerwehr austoben, mit Wasser spritzen, Sandsäcke füllen und mit Bobby-Cars fahren. Diese Kinderspiele wurden wie immer sehr gut angenommen und die vielen Besucher konnten sich weiterhin viel über die Brandschutzerziehung und -Aufklärung durch die Feuerwehrleute aus Nienhagen informieren. Mit Vorführungen stellten die Ortsfeuerwehr und der Gefahrgutzug der Samtgemeinde Wathlingen ihre Arbeit anschaulich vor und es gab auch den einen oder anderen Eintritt in die Feuerwehr an diesem Tag.

Das ehemalige Nienhäger Löschgruppenfahrzeug (LF) 16 aus dem Jahr 1962 war auch wieder am Feuerwehrhaus zu besichtigen und stand genau neben seinem Nachfolger aus dem Jahr 1992. Das komplett restaurierte Feuerwehrauto, was sich im Privatbesitz befindet, leistete 30 Jahre lang, bis 1992 seinen Dienst in der Ortsfeuerwehr Nienhagen und konnte von allen Besuchern besichtigt werden.

Ortsbrandmeister Holger van Oeffelt zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz der vielen Besucherinnen und Besuchern dieses Tages der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Nienhagen.

Von Olaf Rebmann